Endokrinologie - Stoffwechselerkrankungen

Unser Hormonsystem ist ein fein ausgeklügeltes, hochsensibles und kompliziertes Zusammenwirken verschiedenster Stoffe, die entweder in ihrer Wirkform selbst, einer Vorstufe oder als regulierender Faktor vorliegen. Wann welches Hormon ausgeschüttet wird und in welcher Dosierung es an welchem Ort wirkt, unterliegt vielen Einflüssen, die wir selbst bewußt kaum steuern können.

Schilddrüse

Man denke nur an starke Gefühle wie Angst, Trauer, Zorn, besser noch Freude, Glück und Erleichterung. Ganz zu schweigen von dem unbeschreiblichen Gefühl des Verliebtseins – in all diesen Situationen wirken Hormone und verursachen  -gewollt oder ungewollt- die entsprechenden körperlichen Erscheinungen. Aber auch scheinbar unspektakulärere Mechanismen wie die Regelung von Blutdruck, Blutzucker, Salzhaushalt und Wachstum, um nur einige wenige zu nennen, unterliegen überwiegend dem Hormonsystem.

Der Begriff Endokrinologie subsumiert alle Erkrankungen innerhalb dieses breit gefächerten Systems. Unser Spezialist für diese Art von Stoffwechselstörungen ist Oberarzt Dr. med. H. Scheufler.

Seite teilen: