Operative Therapie von Bandscheibenvorfällen

Sollte bei Ihnen eine Bandscheibenoperation an der Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule notwendig sein, sind Sie bei unseren von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft zertifizierten „Wirbelsäulenchirurgen“ in den besten Händen! Sie führen mikrochirurgische oder minimal-invasive Eingriffe (Operationen mit möglichst kleinen Verletzungen von Haut und Gewebe) und endoskopische Eingriffe durch.

Bei mikrochirurgischen Eingriffen werden die Folgen des Bandscheibenvorfalls über einen rund zwei Zentimeter langen Schnitt und mithilfe eines Operationsmikroskops behoben.

Bei einem endoskopischen Eingriff  – dieser kommt nur bei rund 15 – 20 Prozent aller Bandscheiben-Patienten infrage und wird in Hamburg nur von wenigen Spezialisten angewandt – führen unsere „Wirbelsäulenchirurgen“ über einen kleinen Schnitt ein Endoskop ein und können damit einen außen ausgetretenen Bandscheibenvorfall beheben. Sprechen Sei uns an, wir informieren Sie gern genauer über unsere Operationsverfahren!

Expertenvideo zum Bandscheibenvorfall

Dr. Hans-Peter Köhler ist Ärztlicher Direktor des Asklepios Westklinikums

In diesem Video spricht unser Experte Dr. Hans Peter Köhler über den Bandscheibenvorfall: Wie erkennt man ihn? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie kann man Rückfälle bei Bandscheibenvorfällen vermeiden?
 

Seite teilen: