"Patientenakademie digital": Medizin kompakt erklärt, Top-Ärzt*innen im Video-Podcast

Krankheiten können jeden treffen - die Asklepios Harzkliniken starteten 2017 die "Patientenakademie", ein Veranstaltungsformat mit regelmäßigen Vorträgen rund um das Thema Gesundheit. Das Ziel: Laien verständlich und kompakt medizinische Themen in ihren Grundzügen erklären und Menschen dafür sensibilisieren, wie sie bestimmten Krankheiten vorbeugen können. Da in Corona-Zeiten Veranstaltungen nicht möglich sind, gibt es jetzt die Patientenakademie erstmals digital.

Oberarzt Dr. med. Markus Nehring: Schulterschmerz – was tun?

Die Schulter ist ein  einzigartiges Gelenk des Körpers: sehr beweglich, sehr beansprucht, aber auch  sehr  kompliziert, und daher sehr verletzlich. Viele Menschen leiden unter Schulterschmerzen, diese können den  Alltag stark beeinträchtigen. Schulterschmerzen finden sich fast in allen Altersgruppen. Manchmal treten die Schmerzen in der Schulter akut auf, zum Beispiel beim Sport oder nach dem Heben einer schweren Last. Andere Menschen leiden unter chronischen Schulterschmerzen, etwa aufgrund von Gelenkverschleiß. Welche Ursachen haben Schulterschmerzen genau, was kann man tun? Experte Dr. med. Markus Nehring beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Thema.

Chefarzt Ralf Koch über die Durchblutungsstörung „Schaufensterkrankheit“. Entstehung, Behandlungsmöglichkeiten

Durchblutungsstörungen können bei vielen Menschen die Gesundheit beeinträchtigen, eine der „Volkskrankheiten“ unserer Zeit. 4,5 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK), die Rede ist von der „Schaufensterkrankheit“, wenn jeder Weg zu lang wird, mit Schmerzen in den Beinen verbunden ist.  Besonders gefährlich ist diese Erkrankung, weil mit ihr auch ein hohes Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfälle und damit eine hohe Sterblichkeit einhergeht. 75 Prozent der Patienten mit einer ausgeprägten arteriellen Verschlusskrankheit in den Beinen erleiden früher oder später einen lebensbedrohenden Herzinfarkt.

Wie entsteht die Schaufensterkrankheit, warum heißt sie so, wie erkennt man sie, welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Diese und andere Fragen rund um das Thema beantwortet Chefarzt Koch, zugleich Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie,in der ersten digitalen Folge.

Seite teilen: