Magen- und Speiseröhrenkrebs

Tumore des Magens und der Speiseröhre sind seltene Tumore, die in der Regel häufig erst relativ spät Beschwerden machen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

In frühen Stadien können diese Tumore durch eine Operation geheilt werden. Weiter fortgeschrittene Tumore werden heutzutage mit Chemotherapie oder einer kombinierten Radiochemotherapie behandelt. Anschließend folgt falls möglich die kurative Resektion des Tumors (auf die Heilung der Erkrankung ausgerichtete operative Entfernung).

Metastasierte Tumore werden chemotherapeutisch behandelt. Für einen Teil der Patienten erfolgt diese Chemotherapie in Kombination mit dem monoklonalen Antikörper Trastuzumab (ein hochspezialisierter Antikörper, der die natürlichen Abwehrprozesse des Körpers gegen die Krankheit aktiviert).

Sollte bei Ihnen ein Tumor diagnostiziert worden sein, erfolgt zunächst eine sog. Ausbreitungsdiagnostik mittels Endoskopie, einer endosonographischen Untersuchung (Ultraschall) sowie einer Computertomographie. Anschließend erfolgt die Vorstellung in unserer Onkologischen Konferenz, in der Gastroenterologen, Chirurgen, Onkologen, Strahlentherapeuten, Radiologen und Pathologen beratschlagen, welche therapeutischen Optionen für Sie am besten geeignet sind, um Ihnen zu helfen.

Seite teilen: