Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Akutes Nierenversagen

Das akute Nierenversagen (Niereninsuffizienz) ist einerseits eine Komplikation vieler Allgemeinerkrankungen, andererseits kann es sich auch um eine Erkrankung handeln, die nur die Nieren betrifft. Denn die Hauptaufgabe der Nieren ist es, Harn zu bilden und über diesen bestimmte Stoffe (sogenannte „harnpflichtige Substanzen“ und einige Salze) auszuscheiden.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Können die Nieren diese Funktion nicht mehr erfüllen, muss sehr schnell eine spezialisierte Diagnostik durchgeführt werden – denn um die richtige Therapie definieren zu können, müssen wir die Ursache des akuten Nierenversagens bestimmen. Neben einem ausführlichen Gespräch untersuchen wir Blut und Harn labormedizinisch und setzen bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Röntgen ein. So können wir meistens schon sehr früh reagieren und den Heilungsprozess einleiten.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Unser Ziel ist es dabei immer, die Nierenfunktion wieder herzustellen und einen dauerhaften Schaden der Nieren unbedingt zu vermeiden. Denn wir wissen, dass – ist die Niere erst einmal geschädigt – ein schleichender Prozess einsetzt, bei dem die Nierenfunktion  trotz bester Therapie langsam schlechter wird. Man behandelt also mit Medikamenten oder setzt ein Nierenersatzverfahren (z.B. Hämodialyse) ein. Dieses Verfahren wird solange durchgeführt, bis die Nieren wieder ihre Funktion aufnehmen. Unsere erfahrenen Ärzte werden die bestmögliche Behandlungsmethode bei Ihnen einsetzen, um Ihre Nieren wieder richtig in „Schwung“ zu bringen. Uns ist dabei sehr wichtig, Sie so umfassend über die Erfolgsaussichte, die Prognose und mögliche Risiken zu beraten, dass Sie anschließend die für Sie beste Entscheidung treffen können. Zögern Sie bitte nicht, uns so lange zu befragen, bis alle Ihre Unklarheiten beseitigt sind.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Vor der Entlassung führen wir mit Ihnen ein ausführliches Gespräch und weisen Sie dabei auf die besonderen Dinge hin, die Sie weiterhin beachten sollten. Sie erhalten einen Brief für Ihren weiterbehandelnden Arzt, in dem die Empfehlungen neben der Entlassungsmedikation noch einmal schriftlich festgehalten werden.

Ist das Krankheitsbild sehr schwerwiegend, kann auch eine vorübergehende oder dauerhafte  Dialysebehandlung notwendig sein. Alle wichtigen Details zur Nachsorge wird der Arzt mit Ihnen genauestens besprechen. Das Spektrum der Ursachen für ein akutes Nierenversagen ist weit gefächert, ebenso die Nachsorgemöglichkeiten. Wir beraten Sie jederzeit!

Seite teilen: