Praktikumsplätze

Ein Praktikum im Arbeitsschutz ist geprägt durch viele Facetten. Diese können Sie beim Z.A.G. kennenlernen und unser interdisziplinäres Team mit Ihren Fähigkeiten bereichern.

Bild: Mitarbeit von Praktikanten.
Praktikantenförderung © Fotolia: #35610122

Das Zentrum für Arbeits- Umwelt und Gesundheitsschutz (Z.A.G.) bietet interessierten Studierenden und Absolventen (Master, Bachelor, Diplom) die Möglichkeit ein Praktikum zu absolvieren. Aufgabengebiete können sein: Arbeitssicherheit, Brandschutz, Gefahrstoffe und Gefahrgut, Mutterschutz, Umweltschutz, Projektmanagement sowie Betriebliche Gesundheitsförderung.

Ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium ist vorteilhaft, jedoch sind auch Studierende aus angrenzenden Fachrichtungen, wie z. B. Gesundheits-, Pflegewissenschaften und Rettungsingenieurwesen willkommen.

Im Praktikum besteht die Möglichkeit in allen Arbeitsbereichen und Projekten des Z.A.G. mitzuarbeiten. Im Einzelnen sind das Aufgaben wie das Mitwirken bei Bearbeitung von Fragestellungen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie Brandschutzes, Unterstützung bei Arbeits- und Brandschutzbegehungen, Gefährdungsbeurteilungen und Mitarbeit in Arbeitsgruppen. In einem Vorgespräch werden wir mit Ihnen konkrete Arbeitsaufgaben festlegen und mögliche Fragen von Ihnen klären.

Die Dauer des Praktikums sollte mindesten drei Monate betragen. Teamfähigkeit, ein geübter Umgang mit gängiger Office-Software und vertrauensvoller Umgang mit Unternehmensdaten wird vorausgesetzt. Aufgeschlossene und lernbereite Studierende mit Interesse am Arbeitsschutz sind in unserem Team herzlich willkommen. Eine angefangene oder abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Arbeitssicherheit ist wünschenswert.

Die Betreuung einer Abschlussarbeit ist möglich.

Sprechen Sie uns an

Seite teilen: