Schulung von Landehelfern für Hubschrauberlandeplätze

Sie betreiben oder haben einen Hubschrauberlandeplatz nach dem Luftverkehrsgesetz? Somit müssen Ihre beteiligten Mitarbeiter jährlich geschult werden!

Inhalte der Schulung

Bild: Hubschrauberlandeplatz
Hubschrauberlandeplatz Asklepios Klinikum Harburg

Ihre Mitarbeiter werden über die Gefahren bei Start und Landung eines Hubschraubers auf einem Hubschrauberlandeplatz geschult. Dafür erhalten sie eine Einweisung über die Sicherheitsbestimmungen auf dem Hubschrauberlandeplatz. Im Anschluss erfolgt eine praktische Schulung in die vorhandenen Rettungs- und Löschmittel.

Die Schulung vermittelt Ihren Mitarbeitern das erforderliche Know-How, um die behördlichen Anforderungen zum Betrieb eines Hubschrauberlandeplatzes zu erfüllen.

Schulungsinhalte können sein:

  • Anweisung Hubschraubertransport
  • Sicherheitsinformation für den Hubschrauberlandplatz
  • Dokumentationen im Hauptflugbuch
  • Flugplatzbeleuchtung
  • Sichtprüfung Landehelfer
  • Meldung und Dokumentation von Mängeln
  • Voraussetzung Winterflugbetrieb
  • Umweltschutzmaßnahmen
  • Löschtechnik und –mittel
  • Funktionsweise, Inbetriebnahme und Verwendung der Löschtechnik und-mittel
  • Vorbeugende Maßnahmen auf dem Hubschrauberlandeplatz
  • Verhalten im Notfall
  • Verwendung der Rettungsgeräte
  • Fluchtwege und Sammelplätze
  • Praxis: Besichtigung der Löscheinrichtung vor Ort und Einweisung sowie Besichtigung von weiterem Equipment

Die Schulung erfolgt in der Zentrale des Z.A.G. oder bei Ihnen vor Ort!

Voraussetzung zur Ausübung der Funktion als Hubschrauberlandehelfer ist eine abgeschlossene Brandschutzhelfer-Ausbildung.

Seite teilen: