Arbeitsschutz

Das Z.A.G bietet Ihnen die Gestellung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit für Ihr Unternehmen. Wir unterstützen Sie bei allen Aufgaben im Arbeitsschutz von der Gefährdungsbeurteilung über Unterweisungen bis hin zu Arbeitsschutzmanagementsystemen.

Bild: Eine Fachkraft für Arbeitssicherheit dokumentiert die Ergebnisse einer Arbeitsschutzbegehung.
Dokumentation im Arbeitsschutz © Fotolia: #45075105

Wir sind Ihr professioneller Partner im Arbeitsschutz, wenn Sie eine Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sicherheitsfachkraft) für Ihr Unternehmen benötigen. Ganz gleich welcher Branche Ihr Unternehmen angehört, wir erfüllen als überbetrieblicher Dienstleister die Aufgaben der sicherheitstechnischen Betreuung für Ihr Unternehmen.

Sie können beim Z.A.G. auf erfahrene und gut ausgebildete Fachkräfte für Arbeitssicherheit vertrauen, die die Themen des Arbeitsschutzes gemeinsam mit Ihnen voranbringen. Dabei steht die Rechtssicherheit Ihres Unternehmens im Fokus unseres Interesses.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilungen nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und weiteren Rechtsvorschriften.

Gefährdungsbeurteilung

Sicherheitstechnisch

Z.A.G.-Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Steuerungselement im betrieblichen Arbeitsschutz. Sie beinhaltet die zielgerichtete Ermittlung und Bewertung relevanter Gefährdungen der Mitarbeiter mit dem Zweck, die erforderlichen Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheit festzulegen. Demnach ist diese Beurteilung die Grundlage für ein systematisches und erfolgreiches Arbeitsschutzmanagement.

Das Z.A.G. hat in Anlehnung an die Leitlinien der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) und im Erfahrungsaustausch mit den Aufsichtsbehörden ein Konzept zur Durchführung von betrieblichen Gefährdungsbeurteilungen entwickelt.

Folgende Gefährdungsfaktoren werden in der Z.A.G.-Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt:

  • Mechanische Gefährdungen
  • Elektrische Gefährdungen
  • Gefahrstoffe
  • Biologische Arbeitsstoffe
  • Brand- und Explosionsgefährdungen
  • Thermische Gefährdungen
  • Gefährdung durch spezielle physikalische Einwirkungen
  • Gefährdungen durch Arbeitsumgebungsbedingungen
  • Physische Belastung/Arbeitsschwere
  • Grobanalyse von psychischen Faktoren
  • Sonstige Gefährdungen

Wir beraten Sie gerne bei der Gestaltung und erstellen ein auf Ihren Betrieb abgestimmtes Konzept.

Psychische Belastungen

Z.A.G.-ASITA

Betrieben, die eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen durchführen wollen, können wir in dem Prozess mit Hilfe unserer Arbeitssituationsanalyse (Z.A.G.-ASITA) unterstützen. Unser Instrument kann ergänzend eingesetzt werden, z. B. wenn Ihr Betrieb bereits eine Grobanalyse durch eine Mitarbeiterbefragung erhoben hat und die Maßnahmenableitung ins Stocken geraten ist. Auch bei Einzelfragestellungen im Hinblick auf psychische Belastungen lassen sich mit diesem Instrument sehr gute Ergebnisse erzielen. Wir haben die praxiserprobte und anerkannte Methode der Arbeitssituationsanalyse bereits in vielen Betrieben erfolgreich angewendet.

Die Z.A.G.-ASITA ist eine qualitative Mitarbeiterbefragung in kleinen homogenen Gruppen – also ohne Führungskräfte – in der Regel von 3 bis zu 10 Beschäftigten aus einem Arbeitsbereich über ca. 2 Stunden. Die Moderation übernehmen besonders qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter des Z.A.G.

Als Erhebungsinstrument für psychische Belastungen vereint die Z.A.G.-ASITA Analyse und erste Maßnahmenvorschläge. Der Ablauf baut sich anhand von fünf Fragestellungen innerhalb eines Gruppendiskussionsverfahrens auf.

Wir unterstützen Sie im Vorwege bei der Vorstellung der Z.A.G.-ASITA in Ihrem Betrieb und im Nachgang bei der Ergebnispräsentation.

So individuell wie Ihr Betrieb ist, so besonders sind die Anforderungen an eine Arbeitssituationsanalyse. Wir beraten Sie gerne bei der Gestaltung und erstellen ein auf Ihren Betrieb abgestimmtes Angebot.

Mutterschutz

Z.A.G.-Gefährdungsbeurteilung Mutterschutz

Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung des Mutterschutzgesetzes. Sie können auf unsere erprobten Checklisten für werdende und stillende Mütter zurückgreifen, um die Gefährdungen der einzelnen Arbeitsplätze zu beurteilen.

Unsere qualifizierten Mitarbeiter beraten Sie, unter Einbeziehung Ihres Betriebsarztes, bei der Festlegung und Umsetzung von Schutzmaßnahmen.

Damit erfüllen Sie die gesetzlichen Anforderungen und sorgen für eine sichere Gestaltung des Arbeitsplatzes.

Wir erstellen Ihnen ein auf Ihren Betrieb abgestimmtes Angebot.

Auch die Unterweisungen und Schulungen Ihrer Mitarbeiter zu Arbeitsschutzthemen sind bei uns in guten Händen. Wir bieten Ihnen darüber hinaus ein vielfältiges Seminarangebot für Ihre Mitarbeiter in unserer Z.A.G.-Seminarakademie in Hamburg.

Wir erstellen ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Arbeitsschutz-Handbuch, das alle wichtigen Informationen und Unterlagen zu Abläufen und Verantwortlichkeiten für den Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz Ihres Betriebes enthalten. Diese dienen Ihren Mitarbeitern als Handlungshilfe und tragen dazu bei, den erforderlichen Dokumentationspflichten nachzukommen.

Wir unterstützen Sie bei der Einführung eines Arbeitsschutz-Managementsystems als integrativer Bestandteil Ihres Qualitätsmanagementsystems. Wir begleiten Sie bis zu einer erfolgreichen Zertifizierung Ihres Betriebes des von Ihnen angestrebten Managementsystems, z. B. DIN EN ISO 9001:2015, DIN EN ISO 45001:2017 oder anderer Zusatzzertifizierungen wie MAAS-BGW.

Sprechen Sie uns an

Seite teilen: