Anästhesie

Keine Angst vor Schmerzen

Nichts beeinträchtigt die Lebensqualität von Menschen mehr als Schmerzen. Wir führen in unserer Abteilung für Anästhesie jährlich über 2.700 Narkosen durch. Mit der langjährigen Erfahrung und den regelmäßigen Aus- und Weiterbildungen unserer Mitarbeiter, schonenden Narkoseverfahren, hochmoderner Medizintechnik und einem gezielten Schmerzmanagement sorgen wir für Schmerzfreiheit, Schlaf sowie die Aufrechterhaltung wichtiger Körperfunktionen bei jedem operativen Eingriffen.

Unser Leistungsangebot

Hier können Sie sich über unser breites Leistungsspektrum informieren.

Woran Sie vor Ihrer Aufnahme in der Klinik denken sollten

Allgemeine Hinweise

  • Für Ihren stationären Aufenthalt in der Klinik sollten Sie Ihre persönlichen Wasch- und Pflegeartikel ebenso mitbringen wie Nachtwäsche, einen Morgenmantel und bequeme Kleidung.
  • Zwar verfügt jedes Patientenzimmer über Wertfächer, dennoch sollten Sie in jedem Fall Wertsachen, kostbaren Schmuck und größere Mengen Bargeld zuhause lassen. Wenn Sie z.B. zu Untersuchungen in andere Abteilungen gebracht werden, achten Sie bitte darauf, dass Sie keine Wertsachen in Ihrem Nachtschrank oder offen in Ihrem Patientenzimmer liegen lassen sondern alles im Wertfach in Ihrem Kleiderschrank verstauen.
  • Auch wenn wir an jedem Patientenbett Fernseh- und Radioempfang anbieten, empfehlen wir Ihnen, ein paar weitere Dinge zum Zeitvertreib – Bücher oder Zeitschriften etc. – mitzubringen. Kopfhörer für den Fernseh- und Radioempfang können Sie am Empfang erwerben.
  • Mobiltelefone sind in unserer Klinik nicht generell verboten. Beachten Sie aber bitte unbedingt die Hinweise in den einzelnen Bereichen und nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitpatienten.
  • Kommen Sie bitte mit „kleinem“ Gepäck: Der Platz im Krankenzimmer ist begrenzt, auch die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus ist heute meist überschaubar. Daher ist das Mitbringen mehrerer Taschen meist überflüssig und belastet Sie nur unnötig.

Diese Dokumente benötigen wir

Wenn Sie nüchtern zur Untersuchung kommen sollen

Je nachdem, wie Ihre Untersuchungen geplant sind, kann es erforderlich sein, dass Sie bereits am Aufnahmetag nüchtern sind. Ob dies bei Ihnen der Fall ist, erfahren Sie in der vorstationären Sprechstunde direkt von Ihrer Fachabteilung.

Wenn Sie Medikamente nehmen

Bitte nehmen Sie Ihre Medikamente bis zu Ihrem Eintreffen bei uns wie gewohnt bzw. wie Sie es im Vorgespräch mit dem Narkosearzt besprochen haben.

Sollten Sie blutverdünnende Medikamente wie Falithrom einnehmen, setzen Sie sich bitte so früh wie möglich mit Ihrem Hausarzt in Verbindung, um eine rechtzeitige Absetzung / Umstellung zu besprechen.

Bitte nehmen Sie während des Krankenhausaufenthalts keine eigenen Arzneimittel ein, es sei denn Ihr Krankenhausarzt oder Ihre Pflegekraft hat dies mit Ihnen so besprochen.

Unser Team

Seite teilen: