Liebe Angehörige & Besucher,

ab dem 14.06.2021 gelten folgende Besuchsregelungen für unser Klinikum:

  • täglich 1 Patient – 1 Besucher – 1 Stunde in der Zeit von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Besucher erhalten Zugang mit Nachweis:
    • des vollständigen Impfschutzes
    • einer durchgemachten Covid-19-Infektion
    • eines tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltests
  • Unsere Besucher sind verpflichtet während des Besuchs innerhalb des Klinikums eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Die Kontakterfassung der Besucher erfolgt durch die Mitarbeiter der Rezeption.

 
Weitere Regelungen:

  • Bei patientennahen Tätigkeiten ist das Tragen einer FFP-2 Maske weiterhin Pflicht
  • Darüber hinaus gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes innerhalb des Klinikums
  • Das Testangebot für Mitarbeiter besteht weiterhin montags in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Tagesklinik, Anmeldung über Frau Hempel unter hohwald@asklepios.com
    • Die Mitarbeitertestungen sind für Personen ohne vollständigen Covid-19-Impfschutz verpflichtend.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team der Asklepios Orthopädischen Klinik Hohwald

Mehr erfahren

Unser Hygienemanagement

Ihre Sicherheit ist uns wichtig! Sie können darauf vertrauen, dass für Ihre Behandlung höchste Hygienestandards gelten und Ihre Sicherheit immer an erster Stelle steht. Mit einer Vielzahl von bereits etablierten Maßnahmen möchten wir sie auch in Zukunft vor möglichen Risiken schützen.

Unsere Maßnahmen, um Sie noch besser zu schützen

Das Screening

Mittels Fragebogen den jeder unserer Patienten vor der Behandlung ausfüllt, können wir herausfinden, ob ein Risiko einer Infektion besteht. Ist ein gewisses Risiko zu verzeichnen, wird ein sogenanntes Screening durchgeführt. Hierbei handelt es sich um einen Abstrich von Nase und Rachenraum des Patienten.

Ist das Ergebnis positiv  - können also Erreger z.B. MRSA nachgewiesen werden, bekommt dieser Patient eine spezielle Behandlung.

Aktion "Saubere Hände"

Wir wissen, dass 90% aller exogenen Infektionen durch die Hände übertragen werden. Grund genug für uns, die Händedesinfektion mit oberster Stufe einzustufen. Dazu nehmen wir seit 2013 an der Aktion "Saubere Hände" teil - eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen.

Regelmäßige Schulungen, Kontrollen und Abklatschproben dienen zur nachhaltigen Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion.

Ein ganzes Team für Hygiene

Neben Hygienebeauftragten Ärzten und der Hygienefachkraft unterstützen in jeder medizinischen Abteilung zusätzlich eine hygienebeauftragte Pflegekraft das Team.

Seite teilen: