Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Kinesiotaping (Verbände mit elastischen Pflasterstreifen)

Türkis, pink, grün – sowohl bei Leistungs- als auch bei Feierabendsportlern haben sich die bunten Pflasterstreifen als Behandlungsmethode durchgesetzt. Wir bieten Ihnen professionelles Kinesiotaping, welches von unseren geschulten Experten mit einer speziellen Klebetechnik angewendet wird. Damit können wir auf einem schnellen und wirksamen Weg Ihre Schmerzen lindern.

Das Asklepios Therapiezentrum Rissen bietet Ihnen ein professionelles Kinesiotaping an. Die beweglichen Pflasterstreifen stützen die Bewegungen Ihres Körpers; der Blut- und Lymphfluss wird angeregt.

Beim Kinesiotaping können wir durch eine entsprechende Klebetechnik Schmerzen und Einschränkungen bei Bewegungen schnell, wirksam und erfolgreich bessern. Die Behandlungsmethode Kinesiotaping ist eine aus Japan stammende, ganzheit­liche und medikamentenfreie Therapiemethode. Sie ist bei einem breiten Spektrum von Beschwerden anwendbar. Das Tape nutzt die körpereigenen Heilungsprozesse und nimmt positiven Einfluss auf das neurologische, schmerzrezeptive System.

Vor der ersten Anwendung erhebt der Therapeut einen Befund, um festzustellen in welchem Umfang und auf welche Art das Kinesiotaping bei Ihnen effektiv angewendet werden kann. Das Tape sollte über mehrere Tage getragen werden, Sie können damit problemlos duschen. Abhängig vom behandelten Bereich hält das Tape bis zwei Wochen – ohne seine Wirkung zu verlieren.

Die Behandlung durch Kinesiotaping ist schmerzlos und nebenwirkungsarm. Bei einem hohen Prozentsatz der Patienten führt ein Taping zum Abklingen bestehender Beschwerden.

Anwendung und Ziel der Therapie mit Kinesiotaping

Bei welchen Beschwerden wenden wir das Kinesotaping an ?

  • Kopfschmerzen: Spannungskopfschmerzen
  • Rückenschmerzen: Wirbelsäulen-Syndrome, Funktionsstörungen, Blockaden
  • Gelenkschmerzen: Arthroseschmerzen, nach Bänderzerrungen und -rissen
  • Muskuläre Symptome: Muskelverspannungen, Triggerpunktsymptomatik, Muskelfaserrisse, Muskelzerrungen
  • Sehnen- und Sehnenansatzbeschwerden: Tennis- und Golfer-Ellenbogen, Schulter-Syndrome, Fersensporn, Achillessehnenschmerzen und andere
  • Lymphödeme (Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe)
  • Behandlungen von Narben

Ziele bei der Anwendung von Kinesiotapes

Folgende Ziele erreichen wir mit Kinesiotaping:

  • Verbesserung der Muskelfunktion und Beweglichkeit
  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Schmerzlinderung
  • Unterstützung der Gelenkfunktion
  • Verbesserung des Lymphabflusses
  • Narbenmobilisation

Das Kinesiotaping gehört nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen und ist daher ein Angebot für Selbstzahler. 

Sprechen Sie uns an

Silke Heinsohn

Silke Heinsohn

Leitung Therapie

Seite teilen: