Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Laserbehandlung der gutartigen Prostatavergrößerung

Foto_Greenlight-Laser_Asklepios Westklinikum Hamburg
Laserbehandlung der gutartigen Prostatavergrößerung

Im Asklepios Westklinikum Hamburg stehen neben der klassischen bipolaren Resektion oder Vaporisation zwei bewährte Lasersysteme zur Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung zur Verfügung. Diese Behandlung wird mit großer Expertise bei der Anwendung durch unsere behandelnden Ärzte vorgenommen.
 

Die Laservaporisation mit dem 180 Watt XPS Greenlight Laser ist ein sehr suffizientes und schonendes Verfahren. Die Blutstillung dieses Lasers ist hervorragend, so dass Eingriffe auch bei Patienten die auf die Einnahme blutverdünnender Medikamente angewiesen sind, durchgeführt werden können.

Insbesondere Patienten mit kardialen Vorerkrankungen profitieren von diesem Verfahren. Das Verfahren kann in ejakulationsprotektiver Technik ausgeführt werden. Der stationäre Aufenthalt ist im Durchschnitt kürzer als nach einer klassischen Elektroresektion.

Bei der Holmium Laserenukleation (HoLEP) wird das gutartig vergrößerte Prostatagewebe an der chirurgischen Kapsel mit dem Laser ausgeschält. Auch diese Operation erfolgt durch die Harnröhre. Dieses Verfahren bietet unabhängig von der Prostatagröße einen optimalen Gewebeabtrag. Verbesserung des Harnstrahls, Reduktion von Beschwerden und Restharn sind besser als bei der klassischen TUR-P. Das entnommene Gewebe steht komplett für eine histologische Untersuchung zur Verfügung.

Für alle Behandlungsverfahren steht Ihnen in unserer Urologischen Abteilung ein erfahrenes Team zur Verfügung, das Sie technisch und medizinisch auf höchstem Niveau behandelt.

Selbstverständlich nehmen wir uns ausführlich Zeit, Sie in unseren Sprechstunden über die genauen Behandlungsmaßnahmen aufzuklären. Vereinbaren Sie gern einen Termin.
 

Seite teilen: