Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

SAPV – Spezialisierte ambulante Palliativversorgung

Seit 2009 führt das Palliative Care Team West (PCT West) die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) durch, sodass eine häusliche Versorgung von palliativen Patienten trotz hoher Symptomlast möglich ist. Die Überleitung in diese Versorgungsstruktur kann durch unseren Palliativberatungsdienst erfolgen.

Die SAPV wird durch ein Pflegeteam mit speziellen Palliativ-Fachkräften und einen ambulant tätigen Arzt mit der Zusatzqualifikation „Palliativmedizin“ im Rahmen einer 24-Stunden-Bereitschaft durchgeführt. Diese sowohl pflegerische als auch psychosoziale Art der Versorgung wird von den Krankenkassen voll finanziert und soll ein umsorgtes Leben im häuslichen Umfeld ermöglichen.

Wenn möglich, findet der Erstkontakt zum Palliative Care Team schon während des Aufenthaltes auf der Station statt, da eine engmaschige Vernetzung zwischen dem ambulant tätigen Team und unserer Palliativstation besteht (der leitende Oberarzt Herr Marten Müller ist im Vorstand des PCT). Hier finden auch regelmäßige Treffen mit dem PCT West statt, in denen Fragen und aktuelle Probleme geklärt werden können. Bei ambulant nicht beherrschbaren Beschwerden ist auch eine kurzfristige Wiedereinweisung auf die Palliativstation möglich.

Seite teilen: