Schulterchirurgie

Unsere langjährig erfahrenen Fachärzte helfen Ihnen mit unterschiedlichen Verfahren, wenn Sie unter Schmerzen und/oder Funktionseinschränkungen Ihrer Schulter leiden. Dieses Gelenk ermöglicht Ihnen die größte Beweglichkeit in alle Richtungen. Dieser große Radius ist die Voraussetzung für die enorme Reichweite und vielfältige Einsetzbarkeit Ihrer Hände. Ihr Schultergelenk setzt sich aus dem Kugelgelenk zwischen dem Oberarmkopf und der Gelenkpfanne des Schulterblattes und aus dem Schultereckgelenk zwischen dem Schlüsselbein und einem Fortsatz des Schulterblattes (Schulterdach oder Akromion) zusammen.

Für die korrekte Funktion Ihrer Schulter ist eine besondere Gruppe von Muskeln und Sehnen entscheidend. Sie umgibt Ihren Oberarmkopf wie eine Manschette und wird deshalb als Rotatorenmanschette bezeichnet.

Wir helfen Ihnen bei

Unser Leistungsangebot umfasst insbesondere die Behandlung

  • einer Arthrose (Verschleiß) des Schultereckgelenks (AC-Gelenk: kleines Gelenk zwischen Schulterblatt und Schlüsselbein),
  • des sogenannten Impingementsyndroms (Einklemmung der Schultersehnen),
  • einer Schädigung der Rotatorenmanschette
  • und das Einsetzen einer Schulterprothese (siehe EndoProthetikZentrum).

Impingementsyndrom der Schulter

Der Begriff Impingementsyndrom beschreibt die schmerzhafte Einklemmung einer Sehne der Rotatorenmanschette, der Supraspinatussehne. Sie ist für das seitliche Anheben Ihres Armes verantwortlich und verläuft zwischen Ihrem Oberarmkopf und einem Fortsatz Ihres Schulterblattes, dem Schulterdach (Akromion). Wenn sich hier ein Schleimbeutel entzündet, Ihre bereits abgenutzte (degenerierte) Sehne verkalkt oder sich verdickt , kann es in diesem Bereich sehr eng werden, sodass die Sehne eingeklemmt wird.

 

Schädigung der Rotatorenmanschette

Wenn Sie unter Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Schultergelenk leiden, kann das auch auf eine Verletzung oder Schädigung Ihrer Rotatorenmanschette (Platte von Muskeln und Sehnen rund um das Schultergelenk) hinweisen. Da sich eine abgerissene Sehne zurückzieht, ist eine Spontanheilung nicht möglich, sodass wir Ihnen in diesem Fall nur mit einer Operation helfen können.

 

Wenden Sie sich gern an uns, wenn Sie weitere Fragen zu unseren Behandlungsmöglichkeiten haben. Wir nehmen uns selbstverständlich die Zeit für Ihre individuellen Anliegen.

                              

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Unser Ziel ist es, Ihnen mit einer auf Sie persönlich zugeschnittenen Behandlung bestmöglich zu helfen. Basis unseres Therapievorschlags sind die Ergebnisse unserer umfassenden Diagnostik Ihrer Schulterbeschwerden.

 

Zunächst erfassen unsere erfahrenen Spezialisten den Bewegungsumfang, die Gelenkstabilität und die Muskelkraft Ihrer Schulter im Rahmen einer klinischen Untersuchung mit speziellen Tests. Bei einer anschließenden Ultraschalluntersuchung können unsere kompetenten Fachärzte krankhafte Veränderungen oder Abnutzungserscheinungen (Degenerationen) und Risse der Rotatorenmanschette ebenso erkennen wie entzündliche Veränderungen Ihrer Sehnen und Schleimbeutel.

 

Mithilfe einer Magnetresonanztomografie (MRT: Verfahren, bei dem ein Magnetfeld genutzt wird), die alle anatomischen Strukturen des Schultergelenks abbildet, können wir sichere Aussagen über den Zustand Ihrer Muskeln und Sehnen sowie Ihres Knorpelgewebes machen. Mit einer klassischen Röntgenuntersuchung schließlich können wir Ihre Arthrose oder Ihren Knochenbruch immer noch am genauesten beurteilen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Arthrose des Schultereckgekenks (AC-Gelenk)

Vielen unserer Patienten können wir mit nicht-operativen (konservativen) Verfahren wie zum Beispiel geeigneten Medikamenten, Entlastung und bei Bedarf einer Gehhilfe recht gut helfen, die Schmerzen zu lindern und wieder beweglicher zu werden.

 

Sollten diese Methoden Ihnen nicht ausreichend helfen können, so steht Ihnen bei uns die Möglichkeit einer operativen Therapie zur Verfügung, bei der unsere Spezialisten im Rahmen einer minimalinvasiven Arthroskopie (Gelenkspiegelung: innere Untersuchung/Behandlung Ihres Gelenks mit einer feinen Spezialsonde) Ihren Gelenkspalt erweitern. Dabei fräsen wir einen kleinen Teil des Knochengewebes Ihres Schlüsselbeins ab.

Arthrose des Schultergelenks (Omarthrose)

Unser Ziel ist es, Ihre Schmerzen zu beseitigen oder weitestgehend zu lindern und Sie wieder so mobil wie möglich zu machen. Dafür setzt unser erfahrenes Team zunächst auf nicht-operative (konservative) Verfahren, bei denen wir Sie mit geeigneten Medikamenten, gezielter Entlastung oder einer modernen Gehhilfe unterstützen.

Sollten Ihre Schmerzen trotzdem für Sie unerträglich bleiben und Ihre Lebensqualität stark einschränken, können wir Ihnen auch eine für Sie individuell optimale Schulterprothese einsetzen. Welches Modell für Sie persönlich das bestgeeignete ist, hängt von Ihren persönlichen Begleitschädigungen am Schultergelenk ab. Mehr dazu finden Sie im Kapitel „Endoprothese der Schulter“.

Impingementsyndrom der Schulter

Auf der Basis unserer umfassenden Diagnostik entwickeln wir in enger Abstimmung ein für Sie persönlich optimales Behandlungskonzept, um Ihre Schmerzen zu beseitigen, Ihrer eingeklemmten Sehne wieder genügend Gleitraum zu geben und so Ihre Schulter wieder beweglich zu machen. Dabei stehen Ihnen in unserer Klinik sowohl konservative (nicht-operative) als auch operative Verfahren zur Verfügung.

 

Vielen unserer Patienten können wir mit einer gezielten medikamentösen Behandlung gut helfen. Auf diese Weise unterbinden wir die entzündlichen Prozesse in Schleimbeutel und Sehne, sodass das Gewebe wieder abschwillt.

 

Wenn diese konservative Therapie Ihre Beschwerden nicht ausreichend lindert, können wir Ihnen auch mit einer arthroskopischen Operation helfen. Bei diesem minimalinvasiven Eingriff entfernen unsere kompetenten Chirurgen im Rahmen einer Arthroskopie (Gelenkspiegelung: Untersuchung/Behandlung Ihres Gelenks mit einer feinen Spezialsonde) Ihren Schleimbeutel und fräsen im Einzelfall einen kleinen Teil des Knochengewebes des Schulterdachs ab, um den Gleitraum der Sehne zu erweitern.

Rotatorenmanschettenschaden der Schulter

Wenn Sie unter einer Verletzung Ihrer Rotatorenmanschette (Muskel-Sehnen-Platte um Ihr Schultergelenk) leiden, können wir Ihre gerissene Sehne mit einer minimalinvasiven Operation im Rahmen einer Gelenkspiegelung (Arthroskopie) oder über einen kleinen Hautschnitt wiederherstellen. Von allein heilt eine solche Verletzung leider nicht, da sich eine abgerissene Sehne zurückzieht.

 

Wenn Ihre Verletzung sehr umfangreich ist oder schon länger zurückliegt, können unsere erfahrenen Experten Ihnen mit einer speziell für diesen Fall entwickelten Schulterprothese, der sogenannten inversen (umgekehrten) Schulterprothese helfen. Mehr zu dieser Möglichkeiten finden Sie im Kapitel „Endoprothese der Schulter“.

 

Gern nehmen wir uns die Zeit, um Ihnen alle Ihre persönlichen Fragen zu unseren Behandlungsmöglichkeiten bei einem ausführlichen Gespräch in Ruhe zu beantworten. Wenden Sie sich einfach an uns oder vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Wir möchten, dass Sie auch nach der Entlassung aus unserer Klinik umfassend versorgt sind, damit Sie bald wieder fit für Ihren gewohnten Alltag werden. Gern unterstützen die Mitarbeiterinnen unseres Sozialdienstes Sie deshalb bei der Wahl der Einrichtung für Ihre Anschluss-Heilbehandlung (AHB) – ambulant oder stationär – und organisieren in Absprache mit Ihrer Krankenkasse Ihren Rehabilitations-Aufenthalt. Sobald Ihre Operationswunde gut verheilt ist, Sie Ihre Reha organisiert haben und wieder ausreichend mobil sind, können wir Sie beruhigt aus unserer Abteilung entlassen. Sie können sich aussuchen, ob Sie anschließend direkt in die von Ihnen gewählte Reha-Klinik verlegt werden oder zunächst nach Hause möchten.

 

Ihr niedergelassener Orthopäde oder Ihr Hausarzt wird Ihre weitere Behandlung nach Ihrer Reha-Maßnahme koordinieren. Selbstverständlich stehen Ihnen aber auch unsere Spezialisten bei Fragen oder Sorgen jederzeit zur Verfügung. Kommen Sie einfach in unsere Sprechstunde – wir nehmen uns Zeit für Sie. Sollten Sie unter akuten Beschwerden leiden, ist das Team unserer chirurgischen Ambulanz rund um die Uhr für Sie da.

Seite teilen: