Schulterchirurgie

Die Schulter ist beim Menschen das Gelenk mit der größten Beweglichkeit in allen Richtungen. Erst dieses Bewegungsausmaß ermöglicht die große Reichweite und vielfältige Einsetzbarkeit unserer Hände.

Für die Funktion der Schulter ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen entscheidend.

Wir helfen Ihnen bei

Arthrose des Schultereckgelenks (AC-Gelenk)

Die Schulter ist beim Menschen das Gelenk mit der größten Beweglichkeit in allen Richtungen. Erst dieses Bewegungsausmaß ermöglicht die große Reichweite und vielfältige Einsetzbarkeit unserer Hände.

Das Schultergelenk setzt sich aus dem Kugelgelenk zwischen dem Oberarmkopf und der Gelenkpfanne des Schulterblattes und aus dem Schultereckgelenk zwischen dem Schlüsselbein und einem Fortsatz des Schulterblattes (Schulterdach oder Akromion) zusammen. Für die Funktion der Schulter ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen entscheidend. Diese umgibt den Oberarmkopf wie eine Manschette und wird deshalb als Rotatorenmanschette bezeichnet.

Eine häufige Ursache für Schulterschmerzen ist die Arthrose im kleinen Gelenk zwischen Schulterblatt und Schlüsselbein, dem Schultereckgelenk (oder AC-Gelenk).

Arthrose des Schultergelenks (Omarthrose)

Die Schulter ist beim Menschen das Gelenk mit der größten Beweglichkeit in allen Richtungen. Erst dieses Bewegungsausmaß ermöglicht die große Reichweite und vielfältige Einsetzbarkeit unserer Hände.

Das Schultergelenk setzt sich aus dem Kugelgelenk zwischen dem Oberarmkopf und der Gelenkpfanne des Schulterblattes und aus dem Schultereckgekenk zwischen dem Schlüsselbein und einem Fortsatz des Schulterblattes (Schulterdach oder Akromion) zusammen. Für die Funktion der Schulter ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen entscheidend. Diese umgibt den Oberarmkopf wie eine Manschette und wird deshalb als Rotatorenmanschette bezeichnet.

Das Schultergelenk wird geringer mit Druck belastet als Knie- und Hüftgelenk, die beim Laufen das Körpergewicht tragen müssen. Deshalb ist die Arthrose des Schultergelenkes deutlich seltener. Sie tritt vor allem nach Verletzungen, wie z.B. dem Bruch des Oberamkopfes auf.

Die Symptome der Arthrose sind Bewegungseinschränkungen bis zum Funktionsverlust und Schmerzen.

Impingementsyndrom der Schulter

Die Schulter ist beim Menschen das Gelenk mit der größten Beweglichkeit in allen Richtungen. Erst dieses Bewegungsausmaß ermöglicht die große Reichweite und vielfältige Einsetzbarkeit unserer Hände.

Das Schultergelenk setzt sich aus dem Kugelgelenk zwischen dem Oberarmkopf und der Gelenkpfanne des Schulterblattes und aus dem Schultereckgekenk zwischen dem Schlüsselbein und einem Fortsatz des Schulterblattes (Schulterdach oder Akromion) zusammen. Für die Funktion der Schulter ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen entscheidend. Diese umgibt den Oberarmkopf wie eine Manschette und wird deshalb als Rotatorenmanschette bezeichnet.

Eine Sehne der Rotatorenmanschette ist für das seitliche Anheben des Armes verantwortlich, die Supraspinatussehne. Sie verläuft oberhalb des Oberarmkopfes und unmittelbar unter einem Fortsatz des Schulterblattes, dem Schulterdach (oder Akromion). In diesem Raum kann es durch chronische Entzündung eines Schleimbeutels, Verdickung oder Verkalkung der degenerierten Sehne und reaktivem Anbau von Knochenausziehungen sehr eng werden. Dadurch kann es zu Einklemmungserscheinungen der Sehne kommen, dem Impingementsyndrom.

Rotatorenmanschettenschaden der Schulter

Die Schulter ist beim Menschen das Gelenk mit der größten Beweglichkeit in allen Richtungen. Erst dieses Bewegungsausmaß ermöglicht die große Reichweite und vielfältige Einsetzbarkeit unserer Hände.

Das Schultergelenk setzt sich aus dem Kugelgelenk zwischen dem Oberarmkopf und der Gelenkpfanne des Schulterblattes und aus dem Schultereckgekenk zwischen dem Schlüsselbein und einem Fortsatz des Schulterblattes (Schulterdach oder Akromion) zusammen. Für die Funktion der Schulter ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen entscheidend. Diese umgibt den Oberarmkopf wie eine Manschette und wird deshalb als Rotatorenmanschette bezeichnet.

Schäden der Rotatorenmanschette führen zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Schultergelenk. Da sich eine abgerissene Sehne zurückzieht ist eine Spontanheilung nicht möglich.

Schulter Prothese

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Die Diagnostik bei Schulterbeschwerden umfasst:

  • Die Klinische Untersuchung zur Erfassung des Bewegungsumfanges, der Gelenkstabilität und der Muskelkraft. Dabei werden spezielle Tests für die einzelnen Strukturen des Schultergelenks durchgeführt
  • Die Ultraschalluntersuchung kann Degenerationen und Risse der Rotatorenmanschette sowie entzündliche Veränderungen der Sehnen und Schleimbeutel erfassen
  • Die Megnetresonanztomographie (MRT, Kernspin) bildet alle anatomischen Strukturen des Schultergelenks ab und kann sichere Aussagen über den Zustand von Muskeln, Sehnen und Knorpelgewebe machen.
  • Die Röntgenuntersuchung ist außer bei der Rotatorenmanschette nach wie vor Methode der Wahl bei der Beurteilung von Arthrosen und Knochenbrüchen

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Arthrose des Schultereckgekenks (AC-Gelenk)

Therapie:

Die nicht operative (konservative) Behandlung besteht vor allem in der Schmerztherapie und dem Erhalt der Beweglichkeit

Eine gute Therapie der AC-Arthrose besteht in der Erweiterung des Gelenkspaltes. Diese erfolgt durch Abfräsen von Knochengewebe des Schlüsselbeins und kann arthroskopisch durchgeführt werden.

Arthrose des Schultergelenks (Omarthrose)

Therapie:

Die nicht operative (konservative) Behandlung besteht vor allem in der Schmerztherapie und  dem Erhalt der Beweglichkeit.

Für die operative  Behandlung der Schulterarthrose stehen unterschiedliche Schulterprothesen zur Verfügung. Welches Modell im Einzelfall benutzt wird hängt von den Begleitschädigungen am Schultergelenk ab. Siehe auch Endoprothese der Schulter.

Impingementsyndrom der Schulter

Therapie:

  1. Nichtoperative (konservative) Behandlung:

Um der Sehne wieder genügend Gleitraum zu geben wird eine medikamentöse Behandlung durchgeführt. Diese hat das Ziel, die entzündlichen Prozesse in Schleimbeutel und Sehne zu unterbinden und damit die Schwellung der Gewebe zu vermindern.

  1. Operative Behandlung:

Wenn die konservative Therapie nicht zum Erfolg führt besteht die Indikation zu einer arthroskopischen Operation. Dabei wird der Schleimbeutel entfernt und ggf. Knochengewebe vom Schulterdach abgefräst um den Gleitraum zu erweitern.

Rotatorenmanschettenschaden der Schulter

Therapie:

Da sich eine abgerissene Sehne zurückzieht ist eine Spontanheilung nicht möglich. Deshalb sollte eine defekte Rotatorenmanschette operativ rekonstruiert werden. Der Eingriff erfolgt entweder über eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) oder einen kleinen Hautschnitt.

Manchmal können sehr große oder ältere Defekte der Rotatorenmanschette nicht mehr rekonstruiert werden.  Oder es kann nach einer Rekonstruktion zum erneuten Defekt kommen. In diesen Fällen kann ein besonderes Modell der Schulterprothese hilfreich sein, die inverse Schulterprothese (siehe Schulter Endoprothese).

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Im Anschluss an den stationären Aufenthalt in unserer Klinik ist eine Anschluss-Heilbehandlung (AHB) geplant. Diese kann in einer Reha-Klinik stationär oder in einem Ambulanten Reha-Zentrum ambulant erfolgen. Die Mitarbeiterinnen unseres Sozialdienstes helfen Ihnen bei der Entscheidung für die geeignete Einrichtung und organisieren in Absprache mit Ihrer Krankenkasse den Reha-Aufenthalt.

Wenn die Operationswunde gut verheilt, die Reha organisiert ist und Sie zufriedenstellend mobilisiert sind, steht der Entlassung aus unserer stationären Behandlung nichts mehr im Wege. Je nach Ihrem Wunsch werden Sie direkt in die Reha-Klinik verlegt oder zunächst nach Hause entlassen.

Nachbehandlung

Nach Abschluss der Reha-Maßnahmen wird die weitere Behandlung durch Ihren Orthopäden oder Hausarzt koordiniert. Bei Fragen oder Sorgen können Sie sich selbstverständlich jederzeit in einer unserer Sprechstunden vorstellen. Im Falle akuter Beschwerden steht Ihnen rund um die Uhr die chirurgische Ambulanz unserer Klinik offen.

Seite teilen: