Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Telefonische Erreichbarkeit: 6.4., 18 Uhr - 7.4., 13 Uhr wegen Arbeiten an der Telefonanlage erreichen Sie uns so:
    ► Telefonnummer: 03528 459 0  
     
  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
    Weitere Informationen zur Corona-Situation.
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Jetzt mehr erfahren

Verwirrtheitszustände

Es ist ein vorübergehender Zustand, der vor allem Angehörige erschreckt. Durch eine Erkrankung oder nach einer Operation ist der Verwandte plötzlich ganz anders, ist er geistig eingeschränkt. Diese Verwirrtheitszustände heißen Delir. Sie treten vor allem bei Menschen ab dem 65. Lebensjahr auf und haben meist verschiedene Ursachen. Das Bewusstsein der Betroffenen ist getrübt, sie haben Halluzinationen, sind ängstlich, haben Schlafprobleme oder werden schnell aggressiv.

Ihre Betreuung stellt deshalb eine große Herausforderung dar. Für die Spezialisten unserer geriatrischen Abteilung sind sie jedoch ein bekanntes Problem. Durch eine geordnete Tagesstruktur geben sie den Patienten ihre Sicherheit zurück. Auch Medikamente können in diesen Situationen unterstützend eingesetzt werden.

Seite teilen: