Alterstraumatologie

Knochenbrüche gehören zu einer der häufigsten Erkrankung bei älteren Menschen. Nach Angaben der der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) werden pro Jahr mehr als 400 000 Menschen nach einem Sturz ins Krankenhaus eingewiesen, viele von ihnen sind Senioren. Die häufigste Diagnose ist der Oberschenkelhalsbruch. Aber auch Brüche des Beckens, der Schulter oder Wirbelfrakturen sind typisch für Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter.

Nach solchen akuten Vorfällen ist oftmals eine Operation in der orthopädischen Chirurgie unsers Hauses notwendig. Danach helfen Ihnen die Mitarbeiter der Geriatrie mit einer speziell auf Sie abgestimmten akutstationären Frührehabilitation, damit Sie möglichst schnell wieder beweglich sind.

Seite teilen: