Liebe Angehörige & Besucher,

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter bitten wir Sie um Ihre Mithilfe:

  • Wenn Sie selbst Symptome (trockenen Husten, Fieber, Halsschmerzen) haben, verzichten Sie unbedingt auf Besuche in unserer Klinik!
  • Wenn Sie während der letzten 14 Tage in einem ausgewiesenen Risikogebiet waren, dürfen Sie unsere Klinik nicht betreten!

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Depression und andere affektive Störungen

Wenn Sie an einer schwereren Depression leiden, helfen wir Ihnen, zu einer positiven Stimmung zurückzufinden. In der Gruppe lernen Sie im Austausch mit den Therapeuten und mit anderen Patienten Ihre Depression besser zu verstehen, sie zu beherrschen und sie schließlich zu überwinden. Wenn Sie Ihren Antrieb und Ihre Interessen verloren haben, leiten wir Sie an, sie wiederzuentdecken und Ihre Aktivitäten wieder aufzubauen.

Wir helfen Ihnen, Denkmuster, die Ihre Depression aufrecht erhalten, zu erkennen und allmählich zu verändern. Neben der Psychotherapie kommen die Pharmakotherapie, die Sozialtherapie und somatischen Behandlungsverfahren zu Einsatz. Auch bei anderen affektiven Störungen, wie zum Beispiel einer Manie oder bei Angststörungen finden Sie hier Hilfe. Die warme Farbgebung der Station und der schöne Garten unterstützen Ihre Genesung. Wenn es Ihnen soweit besser geht, dass ein vollstationärer Aufenthalt nicht mehr erforderlich ist, können Sie Ihre Behandlung in unserer Tagesklinik (TK5) oder unserer Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) fortsetzen.

Unser Behandlungsangebot

  • Psychotherapie
  • Pharmakotherapie
  • Sozialtherapie
  • Aktivitätsaufbau
  • Ergotherapie
  • Kunsttherapie
  • Biografiearbeit
  • Lichttherapie
  • Aromatherapie
  • Akupunktur
  • Elektrokrampftherapie (EKT)
  • Botulinumtoxin-Therapie
  • Bewegungstherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Sozialpädagogischer Fachdienst

Behandlungsziele

  • Linderung der psychischen Erkrankung
  • Erarbeitung eines Krankheitsverständnisses
  • Förderung bzw. Wiederherstellung eines selbstbestimmten Lebens
  • Entwicklung neuer Perspektiven im höheren Lebensalter

Seite teilen: