Behandlungseinheit für Persönlichkeitsstörungen und Sucht

Wir sind spezialisiert auf die Behandlung von Persönlichkeitsstörungen mit einem zusätzlichen („sekundären“) Substanzmissbrauch/ -abhängigkeit.

Die Station O24 verfügt über 24 Behandlungsplätze, 6 tagesklinische Behandlungsplätze und eine Ambulanz. Es handelt sich um eine offene, gemischtgeschlechtlich belegte Station.

Unser Behandlungsspektrum

Therapeutische Angebote:

  • psychodynamisch-interaktionelle Therapieelemente (Einzel- und Gruppentherapie), TFP
  • Psychologische Testdiagnostik
  • verhaltenstherapeutische Therapieelemente (Dialektisch-behaviorale Therapie)
  • ärztliche/psychologische Einzelgespräche
  • Körpertherapie/Sporttherapie
  • Bezugspflege
  • weitere Gruppenangebote (z. B. SKT, Skillsgruppe)
  • suchtspezifische Therapie (ggf. Entzugsbehandlung, Substitution, Rückfallprophylaxe)
  • Psychopharmakotherapie
  • Beratung und Unterstützung bei sozialen Notlagen
  • ggf. Intervalltherapie
  • Sozialpädagogischer Fachdienst

Ziel unserer Behandlung

  • Affektstabilisierung, verbesserte Selbststeuerung
  • Rückgang von Suizidalität
  • Rückgang von Substanzmissbrauch und anderen dysfunktionalen Mustern (z. B. Selbstverletzendes Verhalten)
  • Verbesserung der Beziehungsmuster
  • Hilfe bei drängenden sozialen Notlagen
  • Erschließen einer therapeutischen Perspektive
  • Vernetzung mit außerstationären Einrichtungen

Kontakt

Station O24
Behandlungseinheit Persönlichkeitsstörungen und Sucht

Haus 2, 4. Obergeschoss
Langenhorner Chaussee 560
22419 Hamburg

Seite teilen: