Tagesklinik Alstertor

Chefärztliche Leitung: Dr. Peter Strate, Oberärztliche Leitung: Dr. Katja Unger

Wir bieten eine Entgiftung für geeignete PatientInnen und niedrigschwellige Akutbehandlung  von Abhängigkeitserkrankungen.

  • Behandlungsdauer: ca. 6 Wochen
  • Therapiezeit: Montag bis Freitag 8:00–16:15 Uhr

Unser Behandlungsangebot

Behandlung der Abhängigkeitserkrankung:

  •  Erarbeitung von Krankheitseinsicht und Rehafähigkeit

  •  Motivation zu tragfähiger langfristiger Weiterbehandlung

  •  Entwicklung von Strategien im Umgang mit Suchtdruck

  •  Verbesserung von Selbstwahrnehmung und Emotionsregulation

  • Stabilisierung in akuten Krisen

Diagnostik und Behandlung von psychischen Begleiterkrankungen (z.B. Depression, Traumafolgestörung, Angsterkrankung, Persönlichkeitsstörung)

Weitervermittlung in ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote im Suchthilfesystem (Vorsorge, Beratungsstellen, Rehabilitation in Fachkliniken, Selbsthilfegruppen) incl. Kostenklärung

in Einzel- und Gruppenangeboten, z.B.:

  • Gesprächsgruppen

  • Frauen-, Männergruppe

  • Ergotherapie

  • Medizinische Informationsgruppe zu Suchtfolge- und psychischen Erkrankungen, Einführung in Entspannungstechniken (z.B. Muskelentspannung nach Jacobsen) und Meditation

  • Akupunktur nach dem NADA-Protokoll

  • Schuldnerberatung durch den Sozialpädagogischen Fachdienst der Klinik Nord in Ochsenzoll
     

Weiterbildungsangebote

  • Ambulante Begleitung bis zur Rehabehandlung
  • Krisenintervention bei (drohendem) Rückfall
  • Nachsorgegruppe

Zugangswege

1. Informationsveranstaltung in der Tagesklinik

  • donnerstags von 10:00 bis 11:30 Uhr
  • Voranmeldung unter Tel. (0 40) 32 54 360
  • (Sprechzeiten 8:00–10:00 und 14:30–15:30 Uhr)
  • oder per E-Mail an tkalstertor.nord@asklepios.com

2. Suchtambulanz Asklepios Klinik Nord - Ochsenzoll

  • Mit Überweisungsschein nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. (0 40) 18 18-87 25 24.

Gesetzlich versicherte Patienten benötigen eine Krankenhauseinweisung, Privatpatienten eine Kostenübernahmeerklärung ihrer Versicherung. Krankheitseinsicht und Motivation sind nicht Voraussetzung für die Aufnahme, sondern Ziel der Behandlung.

Seite teilen: