Auszeichnungen

Qualität ist in der Asklepios-Unternehmensstrategie fest verankert und hat in unserer Klinik einen hohen Stellenwert. Im Sinne der Asklepios Unternehmensgrundsätze betreiben wir ein Qualitätsmanagement, welches die Interessen und das Wohl der Patienten in den Vordergrund stellt.

Qualität sehen wir als dynamischen Prozess im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung. Die Qualität unserer Leistungen überprüfen wir ständig, um sie auf einem hohen Niveau zu halten und bei Bedarf zu verbessern. Die Sicherstellung einer hochwertigen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Patientenversorgung ist unsere wichtigste Aufgabe.

Ein wichtiger Qualitätsbeweis ist die Zertifizierung unserer Klinik nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen). Darüber hinaus zeichnen sich viele unserer Zentren und Abteilungen durch fachspezifische Zertifikate aus, wie das Brustzentrum, Darmzentrum oder das Traumazentrum.
 

Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ)

Bild: Logo KTQ

Worum gehts?

Kliniken, die nach KTQ zertifiziert sind, lassen ihre Strukturen und Abläufe regelmäßig von externen Gutachtern prüfen mit dem Ziel, die Qualität kontinuierlich zu verbessern.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Träger sind KTQ-Verfahrens sind die Verbände der Kranken- und Pflegekassen auf Bundesebene, die Bundesärztekammer, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der Deutsche Pflegerat.

Was haben Sie als Patient davon?

Wenn Sie sich in einem KTQ-zertifizierten Krankenhaus behandeln lassen, dürfen Sie sich sicher sein: Die Klinik wurde von neutralen, externen Experten auf Herz und Nieren geprüft. Alle Abläufe – von der Vorbereitung eines stationären Aufenthalts über die medizinische und pflegerische Behandlung sowie Serviceleistungen bis hin zur Entlassung – werden den anspruchsvollen Vorgaben von KTQ gerecht.

Erneut Spitzenplatz im Focus-Ranking für das Asklepios-Haus

Top Klinik 2017

Unsere Klinik zählt zu den besten Kliniken Deutschlands. Dies hat ein unabhängiges Forschungsinstitut im Auftrag des Magazins FOCUS ermittelt. Besonders hervorragend hat sie dabei mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe abgeschnitten: Das Brustzentrum gehört zu den Top 100 in der gesamten Bundesrepublik. Unser Haus selbst belegt mit Rang 5 einen Spitzenplatz unter den Sachsen-Anhaltischen Kliniken.

So wurden Deutschlands beste Kliniken ermittelt:
Die Patientenzufriedenheit sowie die Erfolgs- und Komplikationsraten gehörten ebenso zu den Auswahlkriterien wie die Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die technische Ausstattung sowie Erfahrung und Hygienestandards. Auch Empfehlungen spielten eine Rolle: insgesamt rund 15.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Chefärzte alle befragten Kliniken beziehungsweise Fachabteilungen wurden um ihre Einschätzung gebeten.

Geriatrie aufgenommen im Bundesverband der Geriatrie

Geriatrie

Die Geriatrie der Asklepios Klinik Weißenfels wurde im Bundesverband der Geriatrie aufgenommen. Anhand der baulichen und strukturellen Voraussetzungen, der fachlichen Qualifikation des interdisziplinären Teams sowie die Abläufe in der Klinik bescheinigen dem gesamten Team der Geriatrie ein großes Engagement und eine hervorragende Versorgung der Patienten.

Ausgezeichnet für Kinder

Ausgezeichnet für Kinder

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Weißenfels erhält bereits zum vierten Mal das Gütesiegel „Ausgezeichnet.FÜR KINDER“:

Umfangreiche  Qualitätsanforderungen und Prüfbedingungen wie beim TÜV

Betroffene Eltern wünschen sich die bestmögliche stationäre Versorgung ihres erkrankten Kindes in einer angemessenen Entfernung zum Wohnort. Damit Eltern ab sofort selbst prüfen können, ob die für sie nächstgelegene Kinderklinik die Qualitätskriterien einer sehr guten Kinderklinik auch erfüllt, wurde das Gütesiegel "Ausgezeichnet. FÜR KINDER" entwickelt. Kinderkliniken, die diesen Stempel tragen möchten, müssen sich zuvor einer umfangreichen Prüfung unterziehen. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin hat sich dieser Qualitätsprüfung freiwillig gestellt, die zugrundeliegenden Kriterien erneut ausnahmslos erfüllt und die entsprechende Urkunde mit einer Gültigkeit von 2 Jahren erhalten.

Entwickelt wurde das Gütesiegel von einer bundesweiten Initiative verschiedener Fach- und Elterngesellschaften unter Federführung der Gesellschaft der Kinderkranken-häuser und Kinderabteilungen in Deutschland. Die Mindestkriterien zur Qualitätssicherung bei der stationären Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen wurden von den beteiligten Gesellschaften gemeinschaftlich definiert und überprüft.

Die zugrundeliegenden Qualitätskriterien beziehen sich auf die Bereiche personelle und fachliche Besetzung der Klinik, Anforderungen an Organisation, räumliche Einrichtung und technische Ausstattung und Maßnahmen zur Sicherung der Ergebnisqualität. Natürlich mussten die Angaben der Klinik auch auf Anforderung durch die Bewertungskommission durch schriftliche Nachweise belegt werden. Details hierzu sowie die komplette Checkliste finden Interessierte unter: www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de.

Die Asklepios Kinderklinik Weißenfels hat als größte medizinische Kindereinrichtung im Burgenlandkreis den strengen Prüfungsbedingungen stand gehalten und die Prüfkriterien ausnahmslos erfüllt - die Grundbedingung für den Erhalt des Gütesiegels. Chefarzt Dr. Daniel Windschall und sein Team freuen sich über die erneute Vergabe des Zertifikates: „ Das Qualitätssiegel unterstreicht unsere stetigen Bemühungen, Kinder und Jugendliche in unserer Region  optimal medizinisch zu versorgen. Die Kinder und ihre Eltern sollen sich bei uns sicher behandelt und wohl fühlen“!

„Aktion Saubere Hände“: Bronze-Zertifikat verliehen

Händehygiene Siegel 2017

Auszeichnung für die Asklepios Klinik Weißenfels: Bei der bundesweiten Kampagne „Aktion Saubere Hände“ ist die Asklepios Klinik Weißenfels erneut mit dem Bronze-Zertifikat ausgezeichnet worden.

Auszeichnung für die Asklepios Klinik Weißenfels: Bei der bundesweiten Kampagne „Aktion Saubere Hände“ ist die Asklepios Klinik Weißenfels erneut mit dem Bronze-Zertifikat ausgezeichnet worden.

 

Die „Aktion Saubere Hände“ ist eine gemeinsame Kampagne des Nationalen Referenzzentrums für Surveillance nosokomialer Infektionen (NRZ), dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. sowie der Gesellschaft für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen und wird vom Bundesministerium für Gesundheit unterstützt. Die Bedeutung der Händedesinfektion bei der Vermeidung nosokomialer Infektionen steht hier im Vordergrund. Um das Bronze-Zertifikat zu erhalten müssen die Krankenhäuser nachweisen, wie gut sie im Bereich Händedesinfektion aufgestellt sind.

Seit 2014 nimmt die Asklepios Klinik Weißenfels an der Kampagne teil und hat während dieser Zeit verschiedene Instrumente zur Verbesserung der Händehygiene etabliert.

„Im direkten Patientenumfeld werden Händedesinfektionsmittelspender vorgehalten und weiterhin stehen unseren Mitarbeitern, Patienten und Besuchern in allen Klinikbereichen Händedesinfektionsmittelspender zur Verfügung“, informiert Dipl.-Med. Klaus Krajewski, Krankenhaushygieniker.

„Mit Einführung des WHO Modells "My 5 Moments of Hand Hygiene" und der aktiven Unterstützung der Klinikleitung hat die Händedesinfektion einen hohen Stellenwert in der Asklepios Klinik Weißenfels. Zu den speziellen „Händehygienetagen“ werden die Mitarbeiter aktiv geschult und auch Patienten, Besucher und Angehörige einbezogen, so Kristin Beer, Hygienefachkraft.

Mit Dipl.-Med. K. Krajewski, der Hygienefachkraft Frau K. Beer, einer weiteren Hygienefachkraft in Ausbildung sowie den hygienebeauftragten Ärzten und Pflegekräften wird für die Einhaltung der umfangreichen Hygienevorschriften gesorgt, so Dr. med. P. Wegermann, Ärztliche Direktorin.

„Mit der Teilnahme am sogenannten Hand-KISS stellen wir uns außerdem regelmäßig einer freiwilligen Selbstkontrolle“, ergänzt Krajewski. Mit Hilfe des Moduls können die Krankenhäuser den Verbrauch von Händedesinfektionsmittel ermitteln und somit die Effektivität der Compliance messen.

Seite teilen: