Zertifiziertes Brustzentrum

Wir sind ein Kompetenzzentrum, in dem sich Spezialisten zusammengefunden haben, die diese Erkrankung nach den neusten medizinischen Standards und durch kooperative Zusammenarbeit zahlreicher Fachrichtungen behandeln.

Optimale Betreuung

Logo Brustzentrum

Unsere Hauptaufgabe im Brustzentrum Weißenfels ist die Sicherstellung einer qualitativen Betreuung der an Brustkrebs erkrankter Frauen nach den aktuellsten nationalen und internationalen ärztlichen Leitlinien. Schon mit der Beteiligung am Disease-Management- Programm Brustkrebs haben wir den hohen Qualitätsanforderungen im Rahmen unseres interdisziplinären Brustzentrums die Früherkennung, Diagnostik und Therapie von Brustkrebs zentralisiert, besser strukturiert und durch unsere kompetenten Partner zu einer verbesserten Versorgungsqualität beigetragen.

Interdisziplinäres Behandlungskonzept

Herzkissen

Mit der Implementierung des interdisziplinären Behandlungskonzeptes ermöglichen wir unseren Patientinnen und Patienten eine auf dem jeweiligen Stand der Erkrankung angemessenen, wissenschaftlich begründete und auf unsere Klinik adaptiere Behandlungspfade bei der Früherkennung, Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge anzubieten.

Gemeinsame Besprechungen

In einer gemeinsamen Besprechung mit dem interdisziplinären Team wird jeder Befund zusammengefasst und auf der Basis einer fachübergreifenden Fallbesprechung ein individuelles Therapiekonzept erarbeitet. Erst nach einem ausführlichen Gespräch und dem Einverständnis der Patientin wird der Therapieplan umgesetzt und unseren einweisenden Kollegen unverzüglich schriftlich mitgeteilt.

Ihre Nachsorge

Brust abtasten

Ist die Behandlung abgeschlossen, erfolgt die Nachsorge in der Regel über mehrere Jahre. Hier sollen mögliche Rückfälle (Rezidive) oder Metastasen (Streukrebs) frühzeitig erkannt und behandelt werden. Diese Nachsorge wird gemeinsam mit Ihrem behandelnden Arzt durchgeführt. Spezialuntersuchungen werden im Netzwerk des Brustzentrums durchgeführt.

Weitere wichtige Informationen

Diagnose Brustkrebs

Diagnose Brustkrebs-Wie geht es weiter

Nach erfolgter Diagnose und abgeschlossener Diagnostik ist das Wichtigste das Gespräch mit dem behandelnden Arzt! Unser Ziel ist es unsere Patientinnen/ Patienten ausführlich über die verschiedenen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zu informieren und aufzuklären. Es steht Ihnen jederzeit frei eine zweite ärztliche Meinung einzuholen.

Die Entscheidung zur weiteren Diagnostik und Therapie liegt ausschließlich nach einem individuellen Gespräch mit dem Arzt bei Ihnen.

Leistungsspektrum des Brustzentrum

Leistungsspektrum des Brustzentrums

Diagnostik

  • intensive Untersuchung und umfassende Beratung
  • zügige und sichere feingewebliche Abklärung von Auffälligkeiten in der Mammographie, Sonographie (Ultraschall), Computertomographie, Magnet-Resonanz- Tomographie mittels nichtoperativer Verfahren wie Punktionen (Stanzbiopsie) und drahtmarkierter Biopsien

Therapie

  • sehr hoher Anteil von Brusterhaltenden Operationen
  • Brustrekonstruktion mit Fremd- und Eigengewebe
  • Wächterlymphknoten-Operationen
  • fachübergreifende Tumorkonferenz zur Empfehlung einer medikamentösen Behandlung (z.B. Chemotherapie, Hormontherapie), vor bzw. nach einer Operation, nach den modernsten nationalen und internationalen Standards
  • Strahlentherapie nach individuellen Therapieplan mit modernsten Geräten
  • Brustverkleinerungen (Reduktionsplastik)
  • Brustvergrößerungen (Augmentation)
  • kosmetische Korrekturen

Nachsorge

  • regelmäßige Kontrolle in Zusammenarbeit mit dem Frauen- und Hausarzt zur rechtzeitigen Erkennung eines Rezidivs und zur Behandlung von therapiebedingten Nebenwirkungen
  • Durchführung des Nachsorgeplanes
  • Teilnahme an Studien
  • Psychoonkologische Betreuung
  • Begleitung rehabilitativer Maßnahmen

Psychologischer Dienst

Wir sind für Sie da

Wir bieten Ihnen im Rahmen Ihres Klinikaufenthaltes:

  • Einzelgespräche
  • Beratung und Information
  • Angehörigengespräche
  • Kontinuirliche Begleitung
  • Vermittlung anderer Unterstützungsmöglichkeiten
  • Entspannungsmethoden
  • Psychotherapeutische Angebote

Telefon: (03443) 40-13 54

Zertifikat

Zertifikat Brustzentrum

Deutsche Krebsgesellschaft Zertifikat

Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft

Ihre weiteren Kooperationspartner

interne Kooperationspartner

Onkologische Ambulanz 

Prof. Dr. med. Thoralf Lange

Tel.: 03443 40-12 17

th.lange@asklepios.com

 

Anästhesie, Intensiv- und Palliativmedizin

Dr. med. Petra Wegermann

Tel.: 03443 40-17 66

p.wegermann@asklepios.com

 

Zentrum für Innere Medizin

Hämatologie, internistische Onkologie und Gastroenterologie

Prof. Dr. med. Thoralf Lange

Tel.: 03443 40-10 45

th.lange@asklepios.com

 

Institut für Radiologie

Dr. med. Ulrich Fritzsch

Tel.: (03443) 40-13 20

u.fritzsch@asklepios.com

 

Radiologische Mammadiagnostik

Dr. med. Beatrice Amaya

Tel.: (03443) 40-13 21

b.amaya@asklepios.com

 

Studieneinheit

Franziska Held

Tel.: 03443 40-18 12

f.held@asklepios.com

 

Medilys Laborgesellschaft mbH Hamburg

Dr. El Abd-Müller, Gabriela Rosin

Tel.: (03443) 40-17 95

ga.rosin@asklepios.com

 

Allgemein- / Visceralchirurgie

und Proktologie, Zertifiziertes Darmzentrum

Dipl.-Med. Jörgen Bretschneider

Tel.: (03443) 40-17 16

j.bretschneider@asklepios.com

 

Unfallchirurgie und Orthopädie

Chefarzt

Dr. med. Andreas Hellweger

Tel.: (03443) 40-17 66

a.hellweger@asklepios.com

 

Urologie

Dr. med. Hans-Jörg Scholz

Tel.: 03443 40-17 19

hans-joerg.scholz@asklepios.com

 

Gefäß- und Thoraxchirurgie

Ltd. Oberarzt

MUDr. Radim Durpekt

Tel.: 03443 401751

r.durpekt@asklepios.com

externe Kooperationspartner

Genetische Beratung

Institut für angewandte Humangenetik und Onkogenetik

Univ. -Prof. Dr. med. habil. Ursula Froster

Badstraße 22

95138 Bad Steben

 

Hospiz Halle

St. Elisabeth-Krankenhaus

Soz. Päd. Kathrin Dietl

Heinrich-Pera-Straße 25

06110 Halle (Saale)

 

Hospizbewegung Burgenlandkreis

Anke Thürer

Birkenweg 3

06722 Trebitz

 

Nuklearmedizin

Institut für Nuklearmedizin Universitätsklinikum Halle (Saale)

Prof. Dr. med. Manfred Bähre

Ernst-Grube Straße 40

06120 Halle (Saale)

 

Nuklearmedizin

Gemeinschaftspraxis für Nuklearmedizin

Dr. med. Claudia Decker

Dr. med. Holger Bach

Weiße Mauer 52

06217 Merseburg

 

Pathologie

Institut für Pathologie

Dr. med. Thomas Meier

Naumburger Straße 76

06667 Weißenfels

 

Plastische Chirurgie

Abteilung für Plastische, Ästhetische und Spezielle Handchirurgie Universitätskliniken Leipzig

Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Langer

Liebigstraße 20

04103 Leipzig

 

Radiologie

Radiologie Saalekreis Carl von Basedow KH Merseburg

Dr. med. Steffen Hempel

Dr. med. Peter-Wolfram Glatzel

Weiße Mauer 52

06217 Merseburg

 

Strahlentherapie

MVZ Strahlentherapiezentrum Halle

PD Dr. med. habil. Kurt-Matthias Heider

Dr. med. Carmen Eckstein

Niemeyerstraße 24

06110 Halle (Saale)

begleitende interne Kooperationspartner

Psychologischer Dienst / Psychoonkologie

Leiterin: Judith Keicher

j.keicher@asklepios.com

 

Dipl.-Psych. Griseldis Legath

g.legath@asklepios.com

 

Psychoonkologie Praxis für Psychotherapie

Dipl. Psych. Nicole Bickel-Schlüter

Luisenstraße 10

06618 Naumburg

 

Physiotherapie

Leiterin: Sylke Schumann

Tel.: (03443) 40-12 12

sy.schumann@asklepios.com

 

Sozialdienst / Pflegeüberleitung

Leiterin: Sandra Gärtner

Vertetung: Mandy Himmelreich

begleitende externe Kooperationspartner

Selbsthilfegruppen

Frauenselbsthilfe nach Krebs

Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

Katrin Maasch-Degenhardt

Vorstandsmitglied

Tel.: (03443) 89 86 40 7

k.maasch-degenhardt@frauenselbsthilfe.de

www.frauenselbsthilfe.de

 

Krebsgesellschaft

Sachsen- Anhaltische Krebsgesellschaft

Tel.: (0345) 4788-110

info@krebsgesellschaftsachsenanhalt.de

Paracelsusstraße 23

06114 Halle/Saale

Seite teilen: