Sozialdienst und Case Management

Liebe Patientin, lieber Patient,
akute und chronische Erkrankungen, Unfälle und andere gesundheitliche Beeinträchtigungen können einen stationären Aufenthalt erforderlich machen. Dabei können sich für Sie und ihre Angehörigen Fragestellungen ergeben, die über medizinsche Aspekte hinausgehen und eine entsprechende psychosoziale Beratung, Begleitung und Unterstützung erforderlich machen.

Sicher wieder auf die Beine
Damit es auch nach dem Klinikaufenthalt gut weitergeht, sind wir für Sie da. © S. Willax

Unterstützung für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt

Wir helfen Ihnen mit

Organisation der nachstationären Weiterversorgung

  • Unterstützung bei der Beantragung  von Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherungen
  • Beratung und Vermittlung Pflegedienste
  • Beratung und Vermittlung unterstützende Hilfen (Hauswirtschaftshilfen, Hausnotrufsystem, Hilfsmittel, Essen auf Rädern, ehrenamtliche Hilfen u.a.)
  • Beratung und Vermittlung alternativer Wohnformen (betreutes Wohnen, barrierefreie Wohnungen, Seniorenwohngemeinschaften u. a.)
  • Beratung und Vermittlung Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) und Hospizdienste

 

Organisation stationärer Pflege

  • Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherungen
  • Beratung und Vermittlung von Pflegeeinrichtungen (Kurz- bzw. Langzeitpflege)
  • Beratung und Vermittlung stationäres Hospiz

 

Rehabilitationsmaßnahmen

  • Einleitung Anschlussheilbehandlung (AHB) (ambulant, stationär)
  • Geriatrische Frührehabilitation

 

(Psycho-) Soziale Aufgaben

  • Hilfen bei der Krankheitsbewältigung (Beratung, Vermittlung an Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen)
  • Beratung zu rechtlicher Betreuung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

 

Wirtschaftliche Sicherung

  • Beratung  und Beantragung Schwerbehindertenrecht
  • Beratung zu Leistungen Sozialhilfegesetz
  • Beratung  und Beantragung Härtefonds der deutschen Krebshilfe

 

Bei Fragen zur häuslichen Weiterbetreuung, Organisation eines Pflegedienstes oder Pflegeplatzes sprechen Sie gerne den Arzt Ihrer Station an. Dieser schaltet uns ein, damit wir mit Ihnen und gegebenfalls Ihren Angehörigen ein Beratungsgespräch vereinbaren können.

Dazu ist es hilfreich, wenn die entsprechenden Kontaktdaten bei uns vorliegen. Wichtig ist zudem, dass die Daten auf Ihrer Krankenkassenkarte aktuell sind. Bitte nehmen Sie daher bei Bedarf rechtzeitig Kontakt mit Ihrer Krankenkasse auf.

Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren:

Seite teilen: