Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Anruf statt Wartezimmer / Notaufnahme:
    Bei Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus kommen Sie bitte nicht direkt in die Notaufnahme, sondern rufen vorab Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an:
    ► Telefonnummer: 116 117
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen:
    Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
    Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.
     
    Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Aktionsbündnis Patientensicherheit

Ein hohes Maß an Patientensicherheit liegt uns am Herzen. Deshalb ist nicht nur der Einsatz der WHO (World Health Organisation) OP-Checkliste für uns selbstverständlich. Auch freuen wir uns, dass wir die Patientenarmbänder in Zusammenarbeit mit dem „Aktionsbündnis Patientensicherheit“ erfolgreich implementieren konnten.

Logo Aktionsbündnis Patientensicherheit

Ihre Sicherheit ist unsere Stärke

Neben dem aufklärenden Arzt werden Sie im Verlauf Ihres Krankenhausaufenthaltes eine Reihe weiterer Menschen kennenlernen, die an Ihrer Behandlung beteiligt sind, wie u. a. das Pflegepersonal, das Team behandelnder Ärzte, die Anästhesisten, die Mitarbeiter des Hol- und Bringdienstes.

Viele Menschen tragen also dazu bei, dass Ihre Behandlung erfolgreich verläuft. Unbedingte Voraussetzung dafür ist, dass alle Aufgaben gut organisiert und klar definiert sind. Beispielsweise muss sichergestellt sein, dass zu jedem Zeitpunkt Ihre Identität bekannt ist und alle Verantwortlichen bei einer Operation wissen, welcher Eingriff bei Ihnen an welcher Stelle des Körpers vorgenommen wird.

Keine Verwechslung bei Operationen

Um dies zu gewährleisten, setzen wir zur Sicherheit der Patienten in unserem Hause Qualitätsmaßnahmen um, mit denen wir Sie vertraut machen möchten:

  • Vor dem Eingriff werden Sie mehrfach nach Ihrem Namen, Ihrem Geburtsdatum und Ihrem Eingriff befragt.
  • Sie werden gebeten, auf den Körperteil zu deuten, der operiert werden soll.
  • Vor dem Eingriff wird der Eingriffsort mit einem nicht abwaschbaren Stift auf Ihrer Haut angezeichnet. Die Markierung muss bis zum Eingriff sichtbar bleiben.
  • Unmittelbar vor der Anästhesie (Narkose) werden Sie ein weiteres Mal nach Ihrem Namen befragt.
  • Im Operationssaal wird sich das gesamte Operationsteam vor Beginn des Eingriffs nochmals vergewissern, dass Ihre Identität sichergestellt ist, dass der richtige Eingriff vorgenommen wird und dass alle Unterlagen – z.B. Röntgenbilder – vor Ort vorhanden sind. Erst wenn alle diese Punkte mit einem „Ja“ beantwortet sind, wird man mit dem Eingriff beginnen.

Bei uns sind Sie in sicheren Händen

Wenn Sie also mehrfach nach Ihren persönlichen Daten und dem geplanten Eingriff gefragt werden, besteht kein Anlass, verunsichert zu sein. Unsere Mitarbeiter kennen Sie und Ihren persönlichen Behandlungsplan. Im Gegenteil: Die mehrmalige Vergewisserung hilft uns, Verwechselungsgefahren oder sonstige Fehler zweifelsfrei auszuschließen. Indem Sie unsere Fragen beantworten, tragen Sie aktiv dazu bei, die Sicherheit und Qualität unserer Arbeitsabläufe zu gewährleisten.

Wenn Sie genauere Informationen wünschen oder Abweichungen bemerken, kommen Sie jederzeit gern auf uns zu!

Seite teilen: