Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris), Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis)

Unsere Dermatologen (Fachärzte für die Haut und ihre Erkrankungen) und unsere Allergologen (Fachärzte für Allergien) behandeln schwerpunktmäßig die Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris). Die Psoriasis ist nicht ansteckend und verläuft chronisch. Sie kann durch verschiedene Gegebenheiten, wie Veranlagung, beeinflusst werden. Bei uns sind Sie in besten Händen – unsere Spezialisten sind mit umfassenden Erfahrungswerten zu diesen Krankheitsbildern für Sie da.

Unsere erfahrenen Fachärzte erstellen Ihre Diagnose

Da eine Schuppenflechte ein typisches Erscheinungsbild aufweist, können unsere Experten die Diagnose meist ohne weitere Untersuchungsmaßnahmen stellen. Sollten Zweifel bestehen, bringt die Untersuchung einer unter örtlicher Betäubung entnommenen Hautgewebeprobe Sicherheit. Deutlich häufiger konzentriert sich die Diagnostik auf die Erkennung möglicher Auslöser (Trigger) der Schuppenflechte.

Verdeckte Infekte oder spezielle Medikamente können einen Krankheitsschub auslösen. Unsere Fachärzte stellen die verantwortlichen Trigger fest und besprechen gemeinsam mit Ihnen Ihre individuelle Therapie. Mögliche Begleiterkrankungen (Komorbidität) wie Gelenkbeteiligungen (Psoriasis-Arthropathie), Bluthochdruck, Übergewicht und Fettstoffwechsel-Störungen diagnostizieren wir und behandeln diese mit – für Ihre umfassende Gesundheit.

Unser individuelles Behandlungskonzept

Unser erfahrenes Team aus Fachärzten, Pflegekräften, Psychologen und Ernährungsberatern erstellt während Ihres Aufenthalts bei uns Ihren individuellen Therapieplan. Diesen ergänzen die klimatischen, heilend wirkenden Vorzüge Sylts. Im Sommer profitieren unsere Patienten von Besuchen auf unserer hauseigenen Therapie-Düne, die zugleich die am nördlichsten gelegene Deutschlands ist.

Unsere Elemente der Psoriasis-Behandlung

Balneophysikalische Therapie

  • Meerwasserbäder oder -duschen
  • Starksolebäder
  • Brandungsbaden

Tägliche UV-Therapie (Therapie mit Ultraviolettlicht)

  • Eximer
  • UVB 311 (Lichttherapie)
  • Heliotherapie (Behandlung durch Sonnenstrahlen)
  • Bade-PUVA (Phototherapie, Lichttherapie)
  • Teilkörperbestrahlung
  • Eximer-Laser-Behandlung

     

Lokaltherapie (Behandlung der betroffenen Bereiche)

  • Hautpflege
  • der Krankheitsphase entsprechende Anwendung wirkstoffhaltiger Externa (äußerlich eingesetzter Stofe) einschließlich Cignolin (Arzneistoff)-Minutentherapie

Interne Therapie

Bedarfsabhängig Einleitung, Kontrolle und Anpassung einer Therapie mit

  • Fumarsäure
  • Methotrexat (MTX: bestimmtes Zystostatikum, also Wirkstoff, der krankhafte Zellen tötet oder schädigt)
  • Neotigason
  • Cyclosporin (Immunsuppressivum: Wirkstoff zur Unterdrückung der Immunabwehr)
  • Biologika (Eiweißstoffe gegen bestimmte entzündungsfördernde Substanzen des Immunsystems)

Mit einem guten Gefühl in den Alltag entlassen

Je nachdem, wo am Körper die Schuppenflechte auftritt, können Betroffene zusätzlich Funktionsbeeinträchtigungen belasten. Ein Befall der Fußsohlen führt häufig zu einer Beeinträchtigung der Gehfähigkeit, ein Befall der Hand kann eine Einschränkung der Greiffunktion hervorrufen, aber auch Schlaf- sowie Konzentrationsstörungen. Wir möchten Ihnen mit unserem anwendungsbezogenen Behandlungskonzept zu einem aktiven und besseren Alltag verhelfen.

Informieren Sie sich über Psoriasis

Sprechen Sie uns an

Petra Kießling

Petra Kießling

Sekretärin

Sie erreichen uns

Mo
9:00 - 12:00 Uhr
Di
9:00 - 12:00 Uhr
Mi
9:00 - 12:00 Uhr
Do
9:00 - 12:00 Uhr
Fr
9:00 - 12:00 Uhr

Sprechstunden

Sehen Sie unsere Sprechstunden an und vereinbaren einen Termin.

Seite teilen: