Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Kniegelenkschirurgie

Unfälle im Kniegelenk gehen oft mit einer Zerreißung von Bändern, Kapsel, Sehnen und Menisken einher. Für eine genaue Diagnose reichen gelegentlich die herkömmlichen Untersuchungstechniken nicht aus. Auch bei verschleißbedingten Meniskus- oder Knorpelschädigungen ist dann die Kniearthroskopie (Kniegelenkspiegelung) das Diagnose- und Therapieinstrument der ersten Wahl.

Nur wenn die Verletzung, Schädigung oder Gelenksarthrose genau beurteilt wurden, können entsprechende operative Therapiemöglichkeiten (z. B. Kreuzbandersatzplastik, MPFL-Rekonstruktion für die Stabilisierung der Kniescheibe, Meniskusteilentfernung, Knorpelglättung) zu einem guten langfristigen funktionellen Ergebnis und schneller Rückkehr in den Beruf oder Sport führen.

Unser Ziel ist es, aus der Vielfalt der Möglichkeiten die genaue Ursache Ihrer Beschwerden herauszufinden, und gezielt zu behandeln.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

An Ihrem Entlassungstag führen wir mit Ihnen ein ausführliches Gespräch. Wir weisen Sie dabei auf die besonderen Dinge hin, die sie weiterhin beachten sollten. Einen Entlassungsbrief für Ihren weiterbehandelnden Arzt erhalten Sie ebenfalls am Entlassungstag.

Unsere Ärzte versorgen Sie zudem mit einer Entlassungsmedikation.

Seite teilen: