Damit Ihre Behandlung reibungslos beginnt

Hier finden Sie alles Wichtige für einen schnellen und unkomplizierten Ablauf am Aufnahmetag. Bei allen offenen Fragen ist unser Patientenmanagement gerne für Sie da.

Ihre Aufnahme bei uns...

Staionäre Aufnahme

Die Aufnahme stationärer Rehabilitanden erfolgt im zentralen Aufnahmebereich in der Klinik. Unsere Patientenaufnahme ist Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und Freitag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.

Der Aufnahme geht eine Rehaphasen-spezifische Anmeldung bzw. Terminvereinbarung mit dem Sekretariat voraus.

Die Zusendung von Informationen zum Klinikkonzept und zu erforderlichen Anmelde-Unterlagen können im Sekretariat  angefragt werden.

Damit Ihr Aufenthalt von Beginn an erfolgreich verläuft, fragen Sie Ihren Haus- oder Klinikarzt, ob unsere Klinik bereits über alle Vorbefunde informiert ist. Versuchen Sie dafür zu sorgen, dass ergänzende Befunde aus der letzten Zeit, insbesondere Röntgenaufnahmen, EKG und Blutuntersuchungen mitgeliefert werden. Falls Sie mit orthopädischen Hilfsmitteln (Rollstuhl, Schiene, Stock o.ä.) versorgt wurden, bringen Sie diese bitte ebenfalls mit in die Klinik.

Teilstationäre Aufnahme

Um für unsere teilstationären Rehabilitanden einen reibungslosen Ablauf und größtmöglichen Therapieerfolg zu gewährleisten, haben wir einen Tagesablauf (tgl. 08.00 bis 17.00 Uhr) ausgearbeitet. Wir bitten Sie diesen zur Kenntnis zu nehmen und einzuhalten.

Sollten keine besonderen diagnostischen Untersuchungen terminlich angemeldet sein, haben die Rehabilitanden entsprechend Ihrem Therapie-Tagesplan die Zeiten Ihrer unterschiedlichen Behandlungen einzuhalten.

Zudem erhalten die Rehabilitanden bei der Aufnahme einen Orientierungsplan (eine Skizze der Klinik), der es Ihnen leichter machen wird, sich in unserem Haus zurechtzufinden. Selbstverständlich steht Ihnen unser Personal bei allen Fragen immer gern zur Verfügung.

Während des teilstationären Aufenthalts in der Asklepios Weserbergland-Klinik haben die Rehabilitanden zudem die Möglichkeit die Duschen im Bereich des Hallenbades kostenfrei zu nutzen.

Als teilstationärer Rehabilitand sind wir für Sie den ganzen Tag ansprechbar und betreuen Sie gerne.

Diese Dokumente benötigen wir

Arzt schreibt in Patientenakte

Aufnahmedokumente

Bitte bringen Sie am Aufnahmetag folgende Dokumente mit:

  • Personalausweis oder Reisepass

Weitere Dokumente und Unterlagen

Zusätzlich kann es je nach Anlass Ihrer Behandlung sinnvoll sein, weitere Unterlagen mitzubringen. Dazu gehören:

  • Arztbriefe
  • relevante frühere Krankenhausberichte
  • aktuelle Untersuchungsbefunde
  • Röntgenbilder
  • Laborwerte
  • EKG
  • Übersicht über regelmäßig benötigte Medikamente mit Einnahmevorschrift
  • Medizinische Pässe:
    • Allergiepass
    • Blutgruppenpass
    • Diabetikerpass (inkl. Insulin-Pen und Blutzuckermessgerät)
    • Endoprothesenpass
    • Impfpass (z.B. für Tetanusnachweis)
    • Marcumarpass
    • Mutterpass
    • Röntgenpass
    • Schrittmacherausweis
  • Anschrift und Telefonnummern Ihrer nächsten Angehörigen
  • Organspendeausweis
  • Patientenverfügung und / oder Vorsorgevollmacht (mit Name und Telefonnummer)

Woran Sie denken sollten, wenn Sie Medikamente nehmen


Bitte lassen Sie sich Ihre häusliche Dauermedikation (Blutdruck, Diabetes, Rheuma, Lungenerkrankung, Augenerkrankung,…) für die gesamte Reha-Dauer von Ihrem Arzt rezeptieren und bringen Sie diese mit. Medikamente, die im Rahmen der Operation verordnet wurden, erhalten Sie selbstverständlich in unserer Klinik.
 

Seite teilen: