Logopädie

Die logopädischen Maßnahmen umfassen das Erstellen einer Diagnose, Beratung und die Therapie von Störungen des Sprachverständnisses, der gesprochenen und geschriebenen Sprache, des Sprechens, der Atmung, der Stimme, der Mundfunktion, des Hörvermögens, des Schluckens und der Wahrnehmung.

Unser Therapieangebot

Zu Beginn einer logopädischen Behandlung erfolgt ein Gespräch über die Krankengeschichte, die Lebenssituation des Patienten sowie eine Befunderhebung. Gemeinsam mit dem Patienten werden die logopädischen Therapieziele festgelegt. Dies geschieht unter besonderer Berücksichtigung der Alltagsrelevanz.

Ziele der logopädischen Behandlung

  • Verbesserung der Artikulationsgenauigkeit
  • Steigerung der Stimmdynamik (Lautstärke)
  • Förderung der natürlichen Sprechmelodie
  • Erlernen von Kompensationsstrategien zur Verbesserung der Verständlichkeit
  • Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Koordination der Gesichtsmuskulatur zur Erhaltung des mimischen Ausdruckes (und damit der non- verbalen Kommunikation)
  • Verbesserung und Erhalt der oralen Nahrungsaufnahme

Therapieangebote

Sprachtherapie (Aphasietherapie)

Die Sprache umfasst die Bereiche Sprechen, Lesen, Schreiben und Verstehen von gesprochener und geschriebener Sprache. Sind diese Fähigkeiten durch eine Erkrankung betroffen, sind Betroffenen und ihre Angehörigen oft im wahrsten Sinne des Wortes „sprachlos“.   Nach gründlicher Diagnostik unterstützen wir Sie mit gezielten Übungen in Einzel- und ggf.- Gruppentherapien. Zusätzlich können häusliche Übungen und Computertraining die Therapien unterstützen. Wir legen Wert darauf, dass Sie trotz der sprachlichen Beeinträchtigungen am sozialen Leben in der Klinik teilnehmen. Auf Wunsch beziehen wir gerne Ihre Angehören in die Therapie ein. Zum Abschluss des Aufenthaltes erhalten Sie einen Bericht mit Empfehlung.  In unserem Hause befindet sich eine Schlaganfallselbsthilfegruppe, die sich regelmäßig trifft. Vielleicht möchten Sie bei uns, trotz der Sprachstörung, neue Kontakte knüpfen?

Sprechtherapie (Dysarthrietherapie)

Wenn in Folge einer neurologischen Erkrankung oder Alterserkrankung Ihre Verständlichkeit reduziert ist und Ihre Mitmenschen Sie nicht mehr verstehen können, bieten wir Ihnen Unterstützung. Nach der Diagnostik und gemeinsamen Zielfindung arbeiten wir an den Bereichen, die das verständliche Sprechen beeinträchtigen. Dabei werden die Schwerpunkte individuell gesetzt. Ziele können zum Beispiel in der Veränderung der Lautstärke, der Sprechatmung,  der Stimme, der Artikulationsgenauigkeit oder in einer Reduzierung der Sprechanstrengung liegen.

Schlucktherapie (Dysphagietherapie)

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“. Doch was, wenn genau diese Fähigkeiten durch eine neurologische Erkrankung oder durch das Altern beeinträchtig sind?  Unser erfahrenes Team besteht aus Ärzten, Pflegepersonal und Therapeuten, die regelmäßig geschult werden. Damit es nicht zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen kann, führen wir kurz nach Ihrer Ankunft eine Diagnostik durch. Sie erhalten in der Therapie viele Übungen, die Sie auf Ihrem Weg zur sicheren Nahrungsaufnahme unterstützen und Ihre Lebensqualität verbessern. Gerne beraten wir Ihre Angehörigen, wenn Sie es wünschen.

Gesichtslähmungen

Erkrankungen der Gesichtsmuskulatur können zur Folge haben, dass man sich vom sozialen Leben zurückzieht. Ein „schiefes“ Gesicht kann nicht nur eine optische Beeinträchtigung darstellen, sondern auch zur Beeinträchtigung beim Essen, Trinken und Sprechen führen. Einige neuromuskulären Erkrankungen können zu einer Beeinträchtigung der mimischen Ausdrucksfähigkeit führen und der Erkrankte wird von seiner Umwelt falsch eingeschätzt, da ein wichtiges Kommunikations-mittel fehlt. Behutsam aber zielgerichtet führen wir Übungen zur Kräftigung der betroffenen Muskulatur durch, um eine Verbesserung zu erzielen.

Hilfsmittelberatung und –Erprobung

Bei einigen neurologischen Erkrankungen können die Sprech- und Sprachfähigkeiten so schwer betroffen sein, dass die Erkrankten sich nicht mehr verständlich mitteilen können. Dies ist für alle Beteiligten eine traurige und schlimme Situation. Wir möchten Ihnen Mut machen in diesem Fall technische Hilfsmittel zu erproben. Unser Ziel ist es, dass Sie in die Lage versetzt werden, besser am Alltag teilzuhaben und Wünsche und Gedanken mitteilen zu können.   

Sie erreichen uns

Mo
08:30 - 16:00

Seite teilen: