Klinik für Neurologie

Neurologische Rehabilitation mit Erfahrungen und modernen Methoden

Das wohl komplexeste in unserem Körper ist das Zusammenspiel von Denken, Empfindung, Bewegung, Koordination und Gefühl. Bei einer Erkrankung von Gehirn, Rückenmark, Nerven oder Muskeln setzen wir vielseitige therapeutische, apparative und medikamentöse Behandlungsformen ein, um die Regenerationskraft Ihres Nervensystems und der Muskeln anzuregen. Das gelingt bei aller Methodik und Technik am besten in einem freundlichen, motivationsfördernden Klima.

Wie rehabilitieren Sie direkt im Anschluss an die Krankenhausbehandlung und bei chronischen neurologischen Erkrankungen als geplante Rehabilitation.
Die Wiedererlangen der Selbstständigkeit im Alltag und ggf. des Wiedererreichen der Berufstätigkeit sind unsere gemeinsamen Ziele.
Wir leisten die neurologische Rehabilitation der Phasen B (Kooperation mit dem St. Ansgar Krankenhaus, Höxter), Phase C und Phase D.

Rehabilitation bei Neuromuskulären Erkrankungen

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!

Daher ist die Verbindung zu YouTube blockiert worden. Klicken Sie auf „Video jetzt ansehen“, um die Blockierung zu YouTube aufzuheben. Damit akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

 

 

 

Dr. med Klaus Dechant, neurologischer Chefarzt, informiert im Interview über die Besonderheiten neuromuskulärer Erkrankungen.

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!

Daher ist die Verbindung zu YouTube blockiert worden. Klicken Sie auf „Video jetzt ansehen“, um die Blockierung zu YouTube aufzuheben. Damit akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

 

3 Fragen - 3 Antworten

Unser Chefarzt der Neurologie, Dr. med. Klaus Dechant, informiert zu folgenden Fragen:

  • Was sind neuromuskuläre Erkrankungen?
  • Macht eine Rehabilitation sinn?
  • Was wird in unserer Klinik speziell gemacht?

Indikationen

Krankenhaus Weiterbehandlung (AHB) der Phasen B,C und D

  • Schlaganfälle (Ischämien)
  • Hirnblutungen
  • Unfallverletzungen
  • Hirntumor-Operation
  • MS-Schub
  • Entzündungen von Gehirn und Rückenmark
  • Polyneuropathie, auch critical Illness
  • Entzündungen von Gehirn, Rückenmark, Nerven oder Muskeln
  • Querschnittssymptome (inkomplett)
  • Nervenwasser-Aufstau (Hydrocephalus)

Geplante Rehabilitationen

Flyer Neurologie

Alles rund um die Neurologie in der Asklepios Weserbergland-Klinik

Gütesiegel der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. DGM

Gütesiegel DGM

Auf der Basis der Qualitätskriterien für neuromuskuläre Zentren und erfolgter Überprüfung erteilt die DGM dem

Neuromuskulären Zetrum Münster (Westfalen) mit Sitz in Höxter, Münster, Osnabrück

das Gütesiegel für die Dauer von weiteren drei Jahren.

Dies berechtigt zur Führung des Präikats

Zertifiziertes Neuromuskuläres Zentrum der Deutschen Gesellschaft für Muselkranke e.V. DGM

Die Kriterien für die Erlangung des Gütesiegels sind auf der Homepage der DGM (www.dgm.org) einsehbar. Dort ist auch eine Liste der Zertifizierten Zentren veröffentlicht.

Therapieangebote

Unsere Therapien werden entsprechend unserer Eingangsuntersuchung in Abstimmung mit Ihnen individuell geplant. Uns ist eine gute Abstimmung der Methoden wichtig, unsere Ärzte und Therapeuten tauschen sich über die Methoden, Fortschritte und Erfolge aus.

Sie erreichen uns

Mo
8.30 - 16.00 Uhr
Di
8.30 - 16.00 Uhr
Mi
8.30 - 16.00 Uhr
Do
8.30 - 16.00 Uhr
Fr
8.30 - 12.00 Uhr

Seite teilen: