Gruppe für Angehörige psychisch Erkrankter

unterstützt & angeleitet

Herzlich Willkommen.

Team
© pixabay

Könnte diese Gruppe für mich geeignet sein?

Ja. Wenn Sie

  • sich offen austauschen wollen mit Menschen, die vergleichbare Erfahrungen, Erlebnisse, Gefühle haben
  • offen sind für die Mitteilungen und Erfahrungen anderer
  • und zuhören können
  • bereit sind, Besprochenes vertraulich zu behandeln
  • andere ausreden lassen können
  • tolerant gegenüber Andersdenkenden sind

dann können Sie bestimmt von der Gruppe profitieren. Und die Gruppe von Ihnen!

Welche Fragen beschäftigen beispielsweise Angehörige?

  • Wie konnte es zu dieser Erkrankung kommen?
  • Trifft jemanden Schuld, ist jemand verantwortlich?
  • Was hilft?
  • Was kann ich tun um zu helfen?
  • Was sollte ich vermeiden?
  • Besteht Hoffnung auf Gesundung?
  • Was sage ich bloß den Nachbarn, Kollegen, …
  • Was passiert eigentlich im Krankenhaus?
  • Welche Erfahrungen haben andere gemacht?
  • Helfen Medikamente wirklich?
  • Muss ich jetzt immer für meine(n) Angehörige(n) da sein, immer verfügbar?

Was bewegt beispielsweise Erkrankte bzgl. ihrer Angehörigen?

  • Ich kann das gar nicht erklären wie es mir geht!
  • Warum glaubt mir niemand?
  • Ich will doch nur in Ruhe gelassen werden!
  • Ich falle meiner Familie nur zur Last!
  • Werde ich jemals wieder gesund?
  • Kann ich wieder arbeiten, meinen Ausbildung, mein Studium fortsetzen?
  • Werde ich immer von meiner Familie abhängig sein?
  • Ich schäme mich so!
  • Diese Abhängigkeit ist unerträglich
  • Werde ich noch geliebt?

Für wen ist die Angehörigengruppe?

  • Familienangehörige psychisch Erkrankter
  • insbesondere (Ehe-) Partner
  • Geschwister
  • Eltern
  • (erwachsene) Kinder
  • auch enge „este“Freunde

Die Gruppe soll gegenseitigem Erfahrungsaustausch Raum geben und so helfen, mit der eigenen Lebenssituation im Kontext der Erkrankung erfolgreicher umzugehen.

Die Gruppe wird kontinuierlich ärztlich und sozialpädagogisch begleitet und moderiert. So ist auch Raum für psychiatrisch fachliche Informationen und Erläuterungen. Dieses offene Gruppenangebot wendet sich nicht ausschließlich an die Angehörigen hier Behandelter, sie steht auch anderen offen.

Gern können Sie vorab Kontakt aufnehmen, eine Anmeldung ist jedoch nicht erforderlich.

Wann & Wo

Wir treffen uns 14-tägig donnerstags in den ungeraden Kalenderwochen jeweils von 17:30 bis 19:00 Uhr, im Großen Seminarraum im Sozialzentrum.

Seite teilen: