Recovery - individuelle Wege zur Genesung bei psychischen Störungen

Station 7

Herzlich willkommen auf unserer Station 7

Der Südflügel des Altbaukomplexes

Wir bieten eine individuelle Behandlung für Patienten an, die über einen längeren Zeitraum an einer psychischen Erkrankung und deren Folgen leiden.

Die persönliche Betroffenheit und Lebenssituation steht im Mittelpunkt der Behandlung. In Zusammenarbeit mit dem psychisch erkrankten Patienten suchen wir Wege zu einem möglichst zufriedenen und selbsterfüllten Leben.
Dabei werden alle Hilfen eingesetzt, die Wohlbefinden und Auseinandersetzung sowie individuelle Krankheitsbewältigung fördern.

Recovery ist ein ressourcenorienter Behandlungsansatz.

Die Station

Die Recovery-Station 7 ist eine offen geführte Station und bietet 11 Behandlungsplätze in Ein- und Zweibettzimmern an.

Das Recovery-Modell ist ein Behandlungskonzept für Menschen, bei denen seit einem längeren Zeitraum psychische Störungen bestehen und die eine Besserung dieser Störungen und den Umgang mit ihnen erreichen wollen. Recoverybehandlungen sind dabei nicht ausschließlich auf die psychischen Erkrankungen selbst, sondern auch auf verschiedene andere Lebensbereiche ausgerichtet.

Das Recoverykonzept

... ein ressourcenorienter Behandlungsansatz

Recovery ist eine gesundheitsorientierte Einstellung und will Wissen, Selbstbestimmung, Lebenszufriedenheit, Selbsthilfemöglichkeiten und damit subjektive Lebensqualität trotz psychischer Erkrankung erreichen.

Recovery wird als individueller Veränderungsprozess der eigenen Werte, Gefühle, Fertigkeiten und Ziele gesehen. Es ist ein Weg, um ein befriedigendes, möglichst inhaltsreiches konstruktives Leben trotz möglicher Einschränkungen durch die psychische Erkrankung hoffnungsvoll zu leben. Recovery beinhaltet, sich neuen Aufgaben im Leben zu stellen und Stärke und Kraft im Leben zurück zu gewinnen.

Das Recoverykonzept umfasst die Erstellung eines persönlichen Recoveryplans, der ständig den individuellen Bedürfnissen und Problemlagen angepasst wird, um selbstgesetzte Ziele sicher zu erreichen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Bild Recovery
© apn

Im Rahmen der Behandlung auf unser Station 7.1 bieten wir unseren Patientinnen und Patienten:

  • psychotherapeutische Einzeltherapie
    • Früherkennung und Bewältigung von Krisen
    • Fertigkeitentraining
    • Transfer ins Alltagsleben - Alltagsbewältigung
    • Ressourcenorientierte Verfahren zur Lebensbereicherung
  • psychotherapeutische Gruppentherapie
    • Psychoedukation -Wissensvermittlung über gesundheitliche und psychische Störungen
  • Medikamentöse Einstellung einschließlich der Schulung des Umgangs mit Medikamenten
  • medizinische Sprechstunden und Visiten
  • Förderung der Selbstverantwortung und Selbsthilfe in verschiedenen Bereichen
  • Physio- und Sporttherapie
  • Nordic Walking
  • Training positiver Aktivitäten
  • Akupunktur
  • Lichttherapie
  • soziale Unterstützung
  • Zugang zu regionalen Unterstützungsangeboten
  • Zugang zu komplementären Einrichtungen

Ausschlusskriterien für eine Aufnahme

Eine Behandlung ist nicht möglich bei

  • akuten psychischen Erkrankung
  • einer akute Suchterkrankung
  • Wohnungslosigkeit

Wenden Sie sich bei akuten Erkrankungen bitte an unsere Zentrale Aufnahme.

Auch im Anschluss gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung

Eine ambulante Nachbehandlung ist durch die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) möglich.

In den übrigen Bereichen kann das Angebot durch verschiedene ambulante Hilfsangebote ergänzt beziehungsweise erweitert werden.

Unsere sogenannten Asklepios Ambulanten Hilfen (AAH) sowie die Asklepios Ambulante Fachpsychiatrische Pflege (AAFP) bieten professionelle Unterstützung, insbesondere aufsuchende und unterstützende Hilfsangebote im Alltag nach der stationären Behandlung. Damit möchten wir unseren Patienten eine weitestgehend eigenständige Lebensführung ermöglichen und sie vor häufigen Krankenhausaufenthalten bewahren.

Gern können sie uns während Ihres Aufenthaltes auf diese Angebote ansprechen. Wir beraten Sie beziehungsweise Ihren Angehörigen ausführlich hierzu.

Stationskontakt

Tel.: (0551) 402 10 70
E-Mail: s7.goettingen@asklepios.com

Seite teilen: