Liebe Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

 

Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen

Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Die DBT-Gruppe in unserer Psychiatrischen Institutsambulanz

Was bedeutet "DBT"?

„DBT“ bedeutet „Dialektisch-Behaviorale Therapie“. Hierbei handelt es sich um ein Behandlungskonzept, das sich aus Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie zusammensetzt sowie aus Achtsamkeitstechniken und Elementen der Psychoedukation, bei der die Vermittlung von Wissen über die entsprechende Krankheit im Vordergrund steht.

In unserer DBT-Gruppe trainieren Patienten ihre psychosozialen Fertigkeiten, um ihren Umgang mit Gefühlen, bestimmten Verhaltensweisen und Denkmustern zu verändern. Dadurch sollen sie an Stabilität gewinnen und seelische Belastungen verringert werden.

Ziele der DBT- Gruppe

  • Eigenwahrnehmung verbessern
  • zwischenmenschliche Beziehungen besser regulieren und Kontakte fördern
  • starke Gefühls- und Anspannungszustände regulieren (hierzu werden hilfreiche Fertigkeiten (Skills) entwickelt und eingeübt)
  • hinderliche Überzeugungen erkennen und Alternativen entwickeln
  • Steuerungsfähigkeit über sich erlangen
  • Frustrationstoleranz stärken
  • Selbstwirksamkeit stärken
  • positiven Gefühlen mehr Raum geben und emotionale Verwundbarkeit verringern
  • eigene Meinungen, Wünsche und Ziele erkennen und lernen, diese zu akzeptieren und durchzusetzen; außerdem: lernen, die Meinungen anderer anzuerkennen

An wen richtet sich die DBT-Gruppe?

Wir richten uns mit diesem Angebot an Menschen, die unter starker Anspannung leiden, welche sich nicht oder nur unzureichend regulieren lässt oder nur mit selbstschädigenden Verhaltensweisen.

Hierunter verstehen wir:

  • Aggressionen gegen sich und andere
  • Essstörungen
  • risikohaftes Verhalten
  • sozialer Rückzug
  • selbstverletzendes Verhalten
  • ein Verhalten, das die Patienten selbst oder andere in ihrer Umgebung in Gefahr bringt (etwa durch körperliche Schädigung)

Anmeldung und Organisatorisches

Das Angebot richtet sich an Patienten unserer Institutsambulanz, aber auch an Patienten niedergelassener Therapeuten und Patienten in der nachstationären Behandlung.

Die Anmeldung erfolgt über die Psychiatrische Institutsambulanz. Sie werden dann in unsere Warteliste aufgenommen.

  • Die DBT-Gruppe besteht aus bis zu zwölf Behandlungsplätzen.
  • Die Sitzungen bauen aufeinander auf.
  • Die Dauer der Behandlung beträgt bis zu ein Jahr.
  • Die Sitzungen finden einmal wöchentlich statt.

Es handelt sich um ein halboffenes Behandlungskonzept, das heißt, dass Sie nach Rücksprache mit unseren Therapieleitern auch zwischendrin einsteigen können. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Seite teilen: