Dr. med. Peer Joechel

Leitender Arzt

Dr. med. Peer Joechel

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zuständigkeitsbereich

Wirbelsäulenchirurgie

Sprachen

Englisch

Kontakt und Auskunft

Direktkontakt für Zuweiser

Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Information abrufen zu können.

DocCheck Authentifizierung

Bitte authentifizieren Sie sich über

Kurzvita

Höhepunkte der beruflichen Laufbahn

  • 2002 Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie im Klinikum Garmisch-Partenkirchen zur unfallchirurgisch-orthopädischen Grundausbildung
  • 2007 Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie BGU Murnau zur Ausbildung in Wirbelsäulentraumatologie
  • 2008 Abteilung für Neurochirurgie in der BGU Murnau zum Erlernen intraspinaler und intracranialer Techniken
  • 2009 Funktionsoberarzt im Wirbelsäulenzentrum im Bethanienkrankenhaus Frankfurt
  • 2012 Leitender Arzt Wirbelsäulenchirurgie in der Asklepios Paulinen Klinik
  • Im Rettungshubschrauber Martin 2 in Imst, über 200 Einsätze
  • Notarzt in Garmisch-Partenkirchen, über 1000 Einsätze

Weiterbildung Zusatzbezeichnung

  • 2009 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Universitäre Ausbildung

  • 2002 Medizinstudium LMU München

Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • DWG - Deutsche Wirbelsäulengesellschaft

Forschung & Lehre

Forschungsschwerpunkte

  • Instruktor für die transforaminale endoskopische OP-Technik (TESSYS)
  • Vorbereitung einer Studie zum prospektiven und randomisierten Vergleich zwischen endoskopischer und mikrochirurgischer Bandscheiben-OP
  • Biomechanische Studien zur Knochenfestigung und -zähigkeit sowie zum Einfluss des Parathormons auf die Knochenheilung

Weitere Publikationen

  • Representation of the cortical motorical hand-area using functional MRI by use of the artificial neural networks, RSNA Jahres-Versammlung in Chicago
  • Dissertation 'Darstellung des kortikalen motorischen Handareals mittels funktioneller MRT unter Anwendung eines künstlichen neuronal Netzes', LMU München
  • Endoscopic assisted ventral monosegmental spondylodesis Präsentation auf dem 2nd europe-middle-east congress on minimally-invasive spinal therapy

Seite teilen: