Weiterbildungsbefugnisse

  • Orthopädie und Unfallchirurgie / FA Orthopädie und Unfallchirurgie / 12 Monate / LÄK Hessen / /

Kurzvita

Höhepunkte der beruflichen Laufbahn

  • 1988 Studium/Approbation/Promotion EMA Universität Greifswald
  • 1995 Assistenzarzt - Innere Medizin, Gartnavel Hospital, University of Glasgow, UK - Allgemeine Chirurgie, Stoke Mandeville General Hospital Aylesbury, UK - Klinik / Poliklinik für Allgemeine Orthopädie, Universitätsklinikum Münster
  • 1998 Spinal Fellowship, Centre for Spinal Studies and Surgery, Queens Medical Centre, University Nottingham, UK
  • 2000 Facharzt für Orthopädie LÄK SH
  • 2000 Oberarzt /Ltd. Oberarzt - Klinik für Wirbelsäulenchirurgie/Skoliosezentrum, Klinikum Neustadt i. H.
  • 2002 Oberarzt/Bereichsleiter Wirbelsäulenchirurgie/Stellv. Klinikdirektor, Orthopädische Universitätsklinik Universitätsklinikum Tübingen
  • 2006 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie LÄK BW
  • 2007 Habilitation Orthopädie Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • 2007 Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie LÄK BW
  • 2008 Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie LÄK BW
  • 2009 Leiter Interdisziplinäres Wirbelsäulen Zentrum, Chefarzt Abteilung für Wirbelsäulen- und Skoliosechirurgie, Asklepios Klinik St. Georg Hamburg
  • 2010 Apl. Professur Orthopädie Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • 2017 Chefarzt Abteilung für Wirbelsäulen- und Skoliosechirurgie, Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden

Universitäre Ausbildung

  • Asklepios Medical School Leiter Fachbereich Orthopädie
  • Außerplanmäßige Professur Orthopädie Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Habilitation Orthopädie Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Postgraduierten Stipendium Sozialministerium MVP
  • Promotion Ernst- Moritz- Arndt Universität Greifswald
  • Spinal Fellowship, Centre for Spinal Studies and Surgery, Queens Medical Centre, University Nottingham, UK
  • Travelling Fellowship European Spine Society

Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie / Orthopädische Chirurgie DGOOC
  • European Spine Society
  • Skoliose Selbsthilfe e.v. und Fachbeirat
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie/Unfallchirurgie DGOU

Weitere Qualifikation

  • Deutsche Wirbelsäulen Gesellschaft (Basis, Master und Excellence) Zertifikat

Forschung & Lehre

Wissenschaftliche Interessen

  • 2007 Habilitation: Biomechanische und klinische Untersuchungen zur interkorporellen Spondylodese (TLIF/ALIF)
  • seit 1998 Klinische/funktionelle Ergebnisse nach Korrektur Spondylodese bei Skoliosen / KYPHOSEN
  • seit 2000 Mit Entwicklung von Implantaten / Instrumenten für Spondylodesen
  • seit 2011 Asklepios Forschung Förderung
  • Untersuchungen zur HRQoL bei der Behandlung der Skoliose (operativ/konservativ)

Weitere Publikationen

Aktuelle Lehrtätigkeit

  • Apl. Professor Universitätsklinikum Tübingen/Orthopädie
  • Asklepios Medical School, Fachbereich Orthopädie

Seite teilen: