Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Hygiene wird bei uns groß geschrieben

Hygiene bezeichnet alle vorbeugenden Maßnahmen, die der Gesunderhaltung von einzelnen Menschen und Gruppen dienen. Deshalb ist die Krankenhaushygiene ein elementarer Bestandteil Ihres Genesungsprozesses und schützt Sie als Patient und unsere Mitarbeiter vor vermeidbaren Infektionserkrankungen.

Patientensicherheit hat bei uns oberste Priorität, weshalb wir der Krankenhaushygiene einen sehr hohen Stellenwert beimessen. Die Hauptaufgabe des Hygieneteams besteht darin sich mit

  • den Ursachen und
  • den Übertragungswegen

zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen zu beschäftigen und Vorbeugende Maßnahmen zu etablieren.

Alle hierfür notwendigen Schritte zur Überwachung der hygienischen Verhältnisse, in unserem Krankenhaus, werden durch die Mitarbeiter der Krankenhaushygiene organisiert. Einige Beispiele aus dem Tätigkeitsfeld der Hygiene sind:

  • Entwicklung von hygienischen Standards (wie zum Beispiel Arbeitsanweisungen und Verfahrensanweisungen)
  • Krankenhaushygienische Begehungen von Stationen und Funktionsbereichen zur Überprüfung der Umsetzung von hygienischen Standards, Beratung über Arbeitsabläufe
  • Schulungen, Beratung und Weiterbildungen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Erfassung und Bewertung von Infektionen und multiresistenten Erregern
  • Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt
  • Informationen und Beratung von Patienten, Besuchern und Angehörigen
  • Überprüfung der Trinkwasser- und Raumluftqualität
  • Unterstützung des Qualitäts- und Risikomanagements

Seite teilen: