Hodentumor

Hodentumore sind selten, müssen aber rasch und kompetent behandelt werden. In Deutschland werden jährlich etwa 4.000 Neuerkrankungen festgestellt. Das Alter der Betroffenen liegt meist zwischen 25 und 45 Jahren. Die Heilungschancen sind sehr gut. Unsere Experten sind für Sie da und therapieren Sie individuell.

Wir gehören einem bundesweiten Netz von Kliniken an, in denen Erkenntnisse über Hodenkrebstumore gesammelt werden. So stehen wir mit vielen anderen Spezialisten in engem Austausch und können in Zweifelsfällen weitere Expertenmeinungen hinzuziehen.

Wir bieten Patienten das Gesamtspektrum der Behandlung von der Hodenteilresektion (teilweise oder komplette Entfernung) bis zur Chemotherapie an.

Am Tag Ihrer Entlassung nach einer stationären Behandlung ist noch ein ausführliches Gespräch mit Ihnen für uns besonders wichtig. Einer unserer Fachärzte klärt alle wichtigen Punkte mit Ihnen ab, die Sie für eine baldige Genesung beachten sollten. Für Ihren weiterbehandelnden Arzt erhalten Sie einen Brief, der unsere Empfehlungen und die Entlassungsmedikation schriftlich festhält. Für viele Erkrankungen händigen wir Ihnen Informationsbögen mit Hinweisen zu empfehlenswerten Verhaltensweisen aus. So wissen Sie auch zu Hause, was zu tun ist für Kontrollen, Nachsorge und Nachbehandlungen.

Bei allen Krebsarten ist eine verantwortungsvolle Tumornachsorge sehr wichtig. Meist wird diese bei dem niedergelassenen Urologen Ihres Vertrauens durchgeführt – ausgerichtet an festen Standards und Vorgaben der Fachgesellschaften (Leitlinien).

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16:30 Uhr
Di
8.00 - 16:30 Uhr
Mi
8.00 - 16:30 Uhr
Do
8.00 - 16:30 Uhr
Fr
8.00 - 15:00 Uhr

Seite teilen: