Männerheilkunde

Wir unterstützen Sie gerne und helfen Ihnen bei der Behandlung Ihrer Beschwerden. Zunächst führen unsere Experten ein persönliches, diskretes Gespräch mit Ihnen, in dem Sie sensible Themen wie Unfruchtbarkeit, Erektionsprobleme oder Hormonstörungen ansprechen können. Wir wissen, dass ein offener Umgang mit diesen Beschwerden für Betroffene schwierig ist. Wir gehen täglich mit diesen Themen um und beraten Sie auf Basis unserer umfassenden Erfahrungswerte.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

dr.-thiel-mit-assistenz-in-die-patientenakte-schauend
Dr. Thiel im Patientengespräch © fotostudio9

Im medizinischen Bereich wird das Sammeln relevanter Befunde, um die Symptome eines Patienten Ihrer Ursache zuschreiben zu können, als Diagnostik bezeichnet.

Basis der Diagnostik ist bei uns das persönliche Gespräch mit Ihnen, in dem Sie Ihre Krankheitsgeschichte und Ihre Symptome einem Experten erläutern. Es folgt eine körperliche Untersuchung. Diese liefert auch Erkenntnisse über möglicherweise angeratene  apparative Untersuchungen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Diagnostik und Therapie der Unfruchtbarkeit (Infertilität)
  • Diagnostik und Therapie von Erektionsstörungen (bis zur Penisprothese)
  • Hormonstörungen des alternden Mannes
  • Sterilisationsoperationen (Vasektomie, operative Entfernung eines Samenleiter-Stücks)
  • Wiederherstellung der Samenleiter bei erneutem Kinderwunsch nach vorausgegangener Sterilisationsoperation (mikrochirurgische Vaso-Vasostomie oder Vaso-Epididymostomie)
  • Penisbegradigungen (beispielsweise bei IPP: Induratia penis plastica, erworbene Penisverkrümmung)

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Nach einer Behandlung hat ein weiteres ausführliches Gespräch mit Ihnen für uns hohe Priorität. Wir besprechen alle wichtigen Punkte, die Sie für eine erfolgreiche Nachsorge beachten sollten. Für Ihren weiterbehandelnden Arzt geben wir Ihnen einen Brief, der die medizinischen Empfehlungen und die Entlassungsmedikation schriftlich festhält. Über viele Krankheitsbilder haben wir Informationsbögen mit Verhaltensweisen vorbereitet, die wir gegebenenfalls aushändigen. Zuhause wissen Sie so, was zu tun ist und behalten den Überblick über Kontrollen, Nachsorge und Nachbehandlungen. Wir sind für Sie da, sollten Sie Fragen haben.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16:30 Uhr
Di
8.00 - 16:30 Uhr
Mi
8.00 - 16:30 Uhr
Do
8.00 - 16:30 Uhr
Fr
8.00 - 15:00 Uhr

Seite teilen: