Osteoporose

Die Osteoporose ist eine Skeletterkrankung. Betroffene weisen eine niedrigere Knochenmasse auf als gesunde Menschen, wodurch ihre Knochen leichter brechen. Unser spezialisiertes Team steht Betroffenen gerne zur Seite. Wir verfügen über viel Fachwissen und umfangreiche Erfahrungen auf diesem Gebiet.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Um Osteoporose zu diagnostizieren, messen wir die individuelle Knochendichte. Dafür nutzen unsere Fachärzte eine besondere Röntgenuntersuchung mit geringer Strahlenbelastung. Die Knochendichte wird sowohl an der Wirbelsäule als auch am Schenkelhals gemessen. An diesen Stellen treten bei einer Osteoporose die gefährlichsten Brüche auf. Wir beraten Sie umfassend darüber, wie Sie diesen möglichst vorbeugen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Muskulatur für den Rücken trainieren
Trainingsgerät zur Stärkung der Muskulatur

Osteoporose-Patienten müssen Knochenbrüchen unbedingt vorbeugen. Dabei unterstützen wir Sie durch Hinweise auf gezielte körperliche Aktivität (Krafttraining) und eine knochengesunde Ernährung sowie eine individuell abgestimmte Medikation.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.30 Uhr
Di
8.00 - 16.30 Uhr
Mi
8.00 - 16.30 Uhr
Do
8.00 - 16.30 Uhr
Fr
8.00 - 15.00 Uhr

Seite teilen: