Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Anruf statt Wartezimmer / Notaufnahme:
    Bei Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus kommen Sie bitte nicht direkt in die Notaufnahme, sondern rufen vorab Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an:
    ► Telefonnummer: 116 117
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen:
    Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
    Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.
     
    Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Meniskusschaden

Den Meniskus bildet eine knorpelige Struktur im Kniegelenk, die bei der Kraftübertragung vom Oberschenkelknochen auf den Unterschenkelknochen hilft. Schäden am Meniskus verstärken entsprechend die Knorpelbelastung. Daraus folgt ein verfrühter Verschleiß des Kniegelenkknorpels. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie in Diagnostik und Therapie – auf Basis unserer modernen Ausstattung und unserer vieljährigen Erfahrung.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Zu Beginn unserer Untersuchung steht ein ausführliches Gespräch. Bitte erläutern Sie unserem Sie untersuchenden Arzt genau Ihre Beschwerden. Es folgt eine gründliche körperliche Untersuchung. Weitere wichtige Hinweise kann uns die Magnetresonanztomografie (MRT) geben. Bei dieser handelt es sich um ein schonendes und präzises bildgebendes Verfahren, das ohne Röntgenstrahlen und auf der Basis von Magnetfeldern arbeitet.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Arzt am Operieren in Wiesbaden
Prof. Perlick im OP

Wir bieten das gesamte Spektrum der Meniskus-Chirurgie an: Von der Meniskus-Naht bis zur Rekonstruktion des Meniskus. Ist der Substanzverlust größer, können unsere Operateure einen Kollagen-Meniskus-Ersatz implantieren, um langfristig einer Arthrose, also dem drohenden Gelenkverschleiß, vorzubeugen. Bei der Implantation wird im Bereich der Meniskus-Basis ein künstlicher Meniskus aus Kollagen-Gewebe angenäht. Mit der Zeit wird dieses von körpereigenen Zellen durchwachsen und es bildet so einen Ersatzmeniskus. Unsere Experten verfügen über umfassende Erfahrungen in diesem Bereich. Wenn Sie Fragen haben – sprechen Sie uns gerne an.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Training Rad

Unsere Spezialisten verordnen gegebenenfalls Krankengymnastik oder eine Medizinische Kräftigungstherapie vor Ort im angegliederten Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Sobald wir unseren Beitrag geleistet haben, können Sie zu Ihrer Genesung viel beitragen.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.30 Uhr
Di
8.00 - 16.30 Uhr
Mi
8.00 - 16.30 Uhr
Do
8.00 - 16.30 Uhr
Fr
8.00 - 15.00 Uhr

Seite teilen: