Makromastie

Makromastie bezeichnet fachsprachlich eine, entweder einseitig oder beidseitig, übermäßig vergrößerte Brust. Aufgrund einer Makromastie können körperliche Beschwerden auftreten, beispielsweise Rückenschmerzen oder Haltungsstörungen. Neben körperlichen Beeinträchtigungen leiden Patientinnen häufig auch unter psychischen Aspekten. Oftmals liegt eine medizinische Indikation vor und die Krankenkasse übernimmt den Eingriff.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

In einem Erstgespräch mit einem Experten bei Ankunft in unserer Klinik werden alle Ihre Fragen beantwortet. Ihr zuständiger Arzt bespricht nach der Untersuchung mit Ihnen ausführlich alle Therapiemöglichkeiten.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Besprechung Patientenakte
© fotostudio9

Jede Therapie wird individuell geplant. Wir händigen Ihnen ein Gutachten für Ihre Krankenkasse aus, mit dem Sie finanzielle Unterstützung anfordern können.

Unsere Therapiemöglichkeiten sind:

Operation

  • Verkleinerung, Reduktionsplastik
  • weitere Operationstechniken, wobei die Stillfähigkeit erhalten bleiben kann

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Nach Abschluss Ihrer gewünschten Behandlung, die stationär oder ambulant erfolgen kann, werden Sie in unserer Ambulanz weiterhin betreut. Im Anschluss an Ihre Behandlung bei uns ist Ihr Frauenarzt beziehungsweise Ihre Frauenärztin für Sie da.

Sprechen Sie uns an

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.30 Uhr
Di
8.00 - 16.30 Uhr
Mi
8.00 - 16.30 Uhr
Do
8.00 - 16.30 Uhr
Fr
8.00 - 15.00 Uhr

Seite teilen: