Fettschürze

Die natürliche Alterung, Gewichtsschwankungen sowie schwangerschaftsbedingte Bauchdeckenüberdehnung führen zu einem Verlust der Hautelastizität. Die Muskulatur und das Unterhautgewebe sacken ab und es entsteht der Eindruck, als sei zu viel Haut vorhanden. Die lockere, gefältelte Bauchdeckenhaut und unvorteilhafte Streifen beginnen sich abzuzeichnen und verstärken die unharmonisch wirkende Kontur.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Bei Ankunft in unserer Klinik führen Sie ein Erstgespräch mit unseren Spezialisten, in welchem Sie alle Ihre offenen Fragen klären können. Nach der Untersuchung überlegt Ihr zuständiger Arzt gemeinsam mit Ihnen, welche Therapiemöglichkeiten für Sie geeignet sind.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Mitarbeiterinnen auf dem Patientenflur
© fotostudio9

Ihre Therapie ist individuell geplant. Je nach Befund und Anamnese wird die Operation bei medizinischer Notwendigkeit von der Krankenkasse übernommen. Sie erhalten dann  von uns ein Gutachten für Ihre Krankenkasse, um finanzielle Unterstützung anfordern zu können.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Nach Ihrer stationären oder ambulanten Behandlung betreuen wir Sie weiterhin in unserer Ambulanz. Ist Ihre Behandlung bei uns abgeschlossen, behandelt Ihr Frauenarzt beziehungsweise Ihre Frauenärztin Sie weiter.

Sprechen Sie uns an

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.30 Uhr
Di
8.00 - 16.30 Uhr
Mi
8.00 - 16.30 Uhr
Do
8.00 - 16.30 Uhr
Fr
8.00 - 15.00 Uhr

Seite teilen: