Kniegelenk

Kniegelenkschmerzen haben bei jüngeren Patienten meist traumatische Ursachen. Bei älteren Patienten sind diese meist degenerativ bedingt. Aber auch Probleme an der Wirbelsäule, vor allem im Lendenwirbelbereich, Hüfterkrankungen und zu starke Belastungen können Kniegelenkschmerzen nach sich ziehen.

Wir helfen Ihnen bei

Wir helfen Ihnen bei Beschwerden und Verletzungen im Bereich des Kniegelenkes. Bei dem äußerst komplexen Kniegelenk kann es zu Verschleißbeschwerden (Arthrose) oder aber zu degenerativen Veränderungen des Meniskus kommen. Auch Verletzungen der Kreuzbänder oder Seitenbänder sind häufige Krankheitsbilder in unserer Klinik.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Je nachdem ob es sich um eine akute Verletzung oder einen Verschleiß des Kniegelenkes handelt, muss zunächst die genaue Anamnese sowie körperliche Untersuchung erfolgen. Anschließend kann dann gegebenfalls weitere apparative Diagnostikschritte nötig sein (Röntgen, Kernspintomographie, Computertomographie des Kniegelenkes), um das genaue Ausmaß des Verschleißes oder der Verletzung des Kniegelenkes zu erkennen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Bei Verletzungen der Menisken, der Kreuzbänder oder weiteren Schädigungen im Inneren des Kniegelenkes kommen minimalinvasive Techniken, die sogenannte Kniespiegelung (Arthroskopie) zum Einsatz.

Hierbei handelt es sich in der Regel um ambulante Eingriffe, bei denen  über zwei kleine Zugänge die Veränderungen im Kniegelenk genauestens dargestellt und behandelt werden kann.

Arthrose

Beim Kniegelenksverschleiß kommen je nach Ausprägung verschiedene Techniken zum Einsatz. Von einer Totalendoprothese des Kniegelenkes, der Einsatz einer Schlittenprothese oder das Anbohren des Knorpels/Knorpeltransplantationen sind dies etablierte Techniken die in unserer Klinik täglich durchgeführt werden.

Kreuzbandriss

Bei dem Riss des vorderen Kreuzbandes wird in der Regel eine Kreuzbandersatzplastik mit einer körpereigenen Sehne durchgeführt. Dieses wird in unserer Klinik über minimalinvasive Techniken (Arthroskopie) durchgeführt.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Bei einem ambulanten arthroskopischen Eigriff ist in der Regel eine ambulante Nachbetreuung von Nöten.

Bei den komplexeren Eingriffen, z. B. den Einsetzen von künstlichen Gelenken am Kniegelenk wird in der Regel eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme angesetzt. Diese wird in unserer Klinik von dem Sozialdienst eingeleitet, so dass ein nahtloser Übergang nach dem stationären Aufenthalt in der Regel möglich ist.

Weitere wichtige Ansprechpartner

Seite teilen: