Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

 

  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.                                                      ► Auch wenn die aktuelle Situation nur beschränkt Besuch im Krankenhaus erlaubt, können bei uns werdende Väter ihren Frauen im Kreißsaal bei der Geburt zur Seite stehen. Informieren Sie sich auf unserer Geburtshilfeseite.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Erkrankungen der Schilddrüse, Nebenschilddrüsen und Nebennieren

In unserer Klinik für Endokrine Chirurgie behandeln wir Erkrankungen der „endokrinen“, das heißt der „hormonbildenden“, Drüsen. Dazu gehören die Schilddrüse, die Nebenschilddrüsen und die Nebennieren sowie andere Organe. Fehlfunktionen dieser Drüsen beeinflussen unser Befinden in vielfältiger Weise. Es können jedoch auch gut- oder bösartige Tumore in den genannten Organen auftreten, die keine erkennbaren Symptome hervorrufen. Erfreulicherweise können wir heutzutage auch bösartige Erkrankungen durch eine rechtzeitige und fachgerechte Operation in den meisten Fällen vollständig heilen.

Wir helfen Ihnen bei

Siegel Schilddrüsenchirurgie

Konventionelle und minimalinvasive (über sehr kleine Schnitte erfolgende) Operationen bei gutartigen Erkrankungen

  • Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebennieren
  • andere endokrine Tumore

onkologische Operationen bei bösartigen Erkrankungen

  • Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebennieren
  • andere endokrine Tumore
  • systematische Lymphknotenentfernung (zum Beispiel „Neck Dissection“)

Beratung bei Indikationsstellung

  • Einholung einer Zweitmeinung („Second Opinion“)
  • Nutzung des Netzwerks der Fachgesellschaften (CAEK) bei seltenen Krankheitsbildern

Unterstützung in der Diagnostik in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen

  • Feinnadelpunktion (Zytologie)
  • Ultraschall-Elastografie von Schilddrüsenknoten zur Dignitätseinschätzung (Unterscheidung zwischen gut- und bösartigen Tumoren)
  • Calcitonin-Stimulationstest (Calcitonin: Peptidhormon, das in den C-Zellen der Schilddrüse gebildet wird)
  • Organisation humangenetischer Untersuchungen (zum Beispiel MEN-Familien-Screening)

Die apparative Ausstattung

Aufgrund der apparativen Ausstattung unserer Abteilung ist es uns möglich, die Diagnostik und alle Operationen der endokrinen Chirurgie unter hohem Qualitätsanspruch durchzuführen. So setzen wir zum Beispiel die sonografische Elastografie zur Differenzierung des „Härtegrades“ von Schilddrüsenknoten ein. Außerdem verwenden wir bei minimalinvasiven (über sehr kleine Schnitte erfolgenden) Operationen hochauflösende HD-Videotechnik, EMG-basiertes Neuromonitoring zur Schonung der Stimmbandnerven und ein sogenanntes Ultraschall-Skalpell, um einen besonders sicheren und gewebeschonenden Eingriff zu gewährleisten.

Ganz auf Sie abgestimmt: unser Behandlungsangebot

Unser Ziel ist die bestmögliche Versorgung unserer Patienten. Diese beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Durchführung der Operation unter hohem Qualitätsanspruch. Vielmehr sind eine sorgfältige Operationsplanung unter Berücksichtigung der individuellen Patientensituation, die Nachbehandlung, aber auch ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Arzt und Patient von entscheidender Bedeutung, damit der Eingriff gelingt.

Neben der konventionellen Operationstechnik bieten wir, abhängig von Ihrer Erkrankung, auch ein minimalinvasives Vorgehen (MIC) an. Dabei setzen wir eine hochauflösende Videotechnik ein. Zur Optimierung der Patientensicherheit führen wir die Eingriffe mit Lupenbrille und Neuromonitoring (zum Schutz der Nerven) durch. Darüber hinaus erlaubt uns die ständige Verfügbarkeit der Schnellschnittdiagnostik (unmittelbar erfolgende pathologische Befundung der entnommenen Gewebeproben) bereits während der Operation eine Beurteilung der Gewebeveränderung und ermöglicht so die Anpassung des operativen Eingriffs.

Obwohl die technische Ausstattung zunehmend an Bedeutung gewinnt, sind die chirurgische Erfahrung und Kompetenz ebenfalls wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche und komplikationsarme Operation. Die Chirurgen unserer Klinik besitzen jahrelange Erfahrung auf dem Spezialgebiet.

Dem verständlichen Bedürfnis unserer Patienten, ein bestmögliches kosmetisches Ergebnis zu erlangen, tragen wir durch eine genaue Planung der Schnittführung, den Einsatz von plastisch-chirurgischen Nahttechniken und eine Beratung in der Wund- beziehungsweise Narbenbehandlung Rechnung. Wir verwenden beispielsweise das  sogenannte Ultraschall-Skalpell, um eine besonders sichere und gewebeschonende Operation zu gewährleisten.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.00 Uhr
Di
8.00 - 16.30 Uhr
Mi
8.00 - 16.30 Uhr
Do
8.00 - 16.30 Uhr
Fr
8.00 - 15.00 Uhr

Seite teilen: