Hernienchirurgie - qualitätsgesichert

Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt unserer Klinik ist seit vielen Jahren die Hernienchirurgie (Hernie: Eingeweidebruch).

„QUALITÄTSGESICHERTE HERNIENCHIRURGIE“

Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt unserer Klinik ist seit vielen Jahren die Hernienchirurgie (Hernie: Eingeweidebruch). Wir besitzen das Zertifikat „Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ der Deutschen Herniengesellschaft. Damit zeichnet die Organisation Kliniken aus, die an der Qualitätssicherungsstudie Herniamed teilnehmen und eine exzellente fachliche Erfahrungen nachweisen können.

Bruchoperationen

Bruchoperationen gehören zu den häufigsten Operationen in Deutschland. Um dem gerecht zu werden, bieten wir eine spezielle HERNIENSPRECHSTUNDE an. Bei Brüchen entsteht aufgrund verschiedener Faktoren an einer Schwachstelle am menschlichen Körper eine Lücke, durch die sich Gewebe aus dem Bauchraum vorwölben kann. Die kann eine schmerzhafte und manchmal auch gefährliche Situation darstellen.

Die Bruchformen können sehr unterschiedlich sein, aber auch die Patienten sind nicht alle gleich. Daher ist es wichtig, nicht nur eine einzelne Operationsmethode vorzuhalten, sondern mehrere unterschiedliche Methoden anbieten zu können.

UNSERE OPERATIONSVERFAHREN IN DER HERNIENCHIRURGIE

Bei der Behandlung von Leisten-, Nabel- und Narbenhernien sowie von Zwerchfellbrüchen und in der Antirefluxtherapie (Behandlung von Magensäurerückfluss) verwenden wir moderne, operative Techniken. Oft werden Kunststoffnetze verwendet, um die schwach gewordene Bauchdecke zu verstärken. Auch hier setzen wir regelhaft auf minimalinvasive Operationsverfahren (Schlüssellochoperationen über sehr kleine Schnitte). Sie sind in der Regel weniger schmerzhaft und zeigen weniger Wundheilungsstörungen, was die zeitnahe Genesung unserer Patienten unterstützt.

Diese Operationsverfahren bieten wir unter anderem in der Hernienchirurgie an:

Leisten- und Schenkelhernie:

  • Total extraperitoneale Hernienreparation (TEP, minimal-invasive Technik mit Netz)
  • Transabdominelle präperitoneale Hernienreparation (TAPP, minimal-invasive Technik mit Netz)
  • Hernienreparation nach Lichtenstein (offene Technik mit Netz)
  • Hernienreparation nach Shouldice (offene Technik mit Naht)
  • Hernienreparation nach Ferguson (offene Technik mit Naht)
  • Hernienreparation nach STOPPA oder WANTZ (offene Technik mit Netz)

 

Bauchwandhernie (Nabel- und Narbenbrüche):

  • Hernienreparation nach SPITZY (offene Technik mit Naht)
  • Hernienreparation mit VENTRAL PATCH (offene Technik mit Netz)
  • Hernienreparation mit intraperitonealem Onlaymesh (IPOM, minimal-invasive oder offene Technik mit Netz)
  • Hernienreparation nach RIVES/STOPPA (sublay, offene Technik mit Netz)
  • Bauchdeckenrekonstruktion mittels Transversus Abdominis Release (TAR, offene Technik mit Netz)
  • Bauchdeckenrekonstruktion nach RAMIREZ (offene Technik mit Netz)

 

Stomahernie:

  • Hernienreparation nach SUGARBAKER (modifiziert, Sandwichtechnik, minimal-invasive oder offene Technik mit Netz)
  • Hernienreparation in KEYHOLE-Technik (minimal-invasive oder offene Technik mit Netz)

 

Hiatushernie (Zwerchfellbruch):

  • Hiatoplastik und Fundoplikatio nach TOUPET oder NISSEN (minimal-invasive Technik ohne oder mit Netz)

 

Um gemeinsam das für Sie individuell geeignete Verfahren auszuwählen, können Sie gerne einen Termin in unserer mittwochs stattfindenden Herniensprechstunde vereinbaren.

Herniensprechstunde

Erfahren Sie mehr und vereinbaren Sie direkt einen Termin

Seite teilen: