Zusatzweiterbildung Rettungsmedizin/Notfallmedizin

Bei der Konzeption unseres Seminars ist uns wichtig, dass wir in überschaubaren Gruppengrößen arbeiten und keine Massenveranstaltung anbieten wollen. Aus diesem Grunde haben wir die Teilnehmerzahl auf maximal 35 begrenzt. Nur in diesem Setting ist es möglich effektiv, praxisnah Notfallmedizin zu vermitteln.

Unser Expertenwissen

Bild: Rettungswagen Notfallmedizin
Bild: AdobeStock © Adobe Stock

Dr. Andreas Hettel, ist seit 2014 Chefarzt der Klinik für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin an den Asklepios Kliniken Schwalm-Eder und ist seit vielen Jahren als aktiver Notarzt tätig. Ebenfalls ist er als leitender Notarzt des Schwalm-Eder-Kreises bestellt. Sein Ziel ist es, das Seminar gemeinsam mit dem bestehenden Team weiter zu entwickeln.

Herr Hettel wird unterstützt durch die stellvertretenden Seminarleiter Herrn Dr. Michael Kind aus dem Elisabeth-Krankenhaus Kassel und Herrn Patrick Müller-Nolte aus den Asklepios-Schwalm-Eder-Kliniken. Beide sind die ärztlichen Leiter der zentralen Notaufnahmen an den jeweiligen Standorten, hierdurch wird gerade die Schnittstelle zwischen Rettungsdienst und Klinik hervorragend repräsentiert.

Herr Jochen Radtke ist seit 2006 mit der Organisation des Seminars vertraut und wird auch dieses Jahr als Organisatorischer Leiter für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Seminarinhalte

Sie sollen alle gängigen notfallmedizinischen Techniken selbst durchführen, wie zum Beispiel

  • Anlage von Thoraxdrainagen, Notfallthorakotomie
  • Atemwegsmanagement mit allen in Klinik und Rettungsdienst verfügbaren Hilfsmitteln
  • Intubation, supraglottische Atemwegshilfen, Videolaryngoskopie, Koniotomie etc.
  • Neugeborenenversorgung, Nabelvenenkatheterisierung, intraossäre Zugänge
  • Notfallsonografie
  • Gerätetechnik: Defi, Notfallrespiratoren, extrakorporale Unterstützungssysteme etc.
  • Einsatz von Rettungsmaterialien: Beckenschlinge, Spineboard, Boa, Vakuummatratze etc.
  • Traumaversorgung gemeinsam mit der Feuerwehr: Einsatztaktik, Einsatz und Gebrauch technischer Hilfsmittel, Drehleiter etc.

Wir bieten Ihnen ein engagiert und professionell umgesetztes Fortbildungsevent, das Ihnen das nötige Fachwissen vermitteln wird, Ihnen gleichzeitig aber auch eine abwechslungsreiche, anregende und stressfreie Woche bringen soll. Es ist unser Ziel, dass Sie Interesse und Spaß an der Sache bekommen. Zu jeder Zeit steht Ihnen unser Team aus erfahrenen Notärzten und Notfallsanitätern/Rettungsassistenten als Ansprechpartner individuell zur Verfügung. So bekommen Sie im freundlich-lockeren Umgangston die nötigen Tipps und Vorgehensweisen vermittelt, die man so in keinem Lehrbuch nachlesen kann.

Termine und Veranstaltungsorte

Der nächste Kurs findet vom 09.05.2020 bis zum 16.05.2020 im Elisabeth-Krankenhaus in Kassel statt

Ist dieser Kurs etwas für mich?

Wir sprechen mit diesem Seminar nicht nur Ärzte an, die demnächst als Notarzt einen Rettungswagen oder Rettungshubschrauber besetzen werden, sondern ausdrücklich auch

  • erfahrene Notärzte, die ein Update ihres Fachwissens in angenehmer Atmosphäre wünschen
  • niedergelassene Praxisärzte, die ihre regelmäßige Fortbildungszeit zur Aktualisierung ihres notfallmedizinischen Know-how verwenden wollen
  • ärztliche Berufsanfänger, die ein solides Rüstzeug für die ersten Bereitschaftsdienste benötigen
  • Studenten, die schon während ihrer Ausbildung praxisbezogenes Wissen sammeln wollen, das sie in dieser Form an keiner Universität erwerben können (Sondertarife)
  • Notfallsanitäter/Rettungsassistenten/sanitäter (Sondertarife)
  • Pflegekräfte in Funktionsbereichen, die ihr theoretisches Wissen vertiefen und ihr praktisches Spektrum erweitern wollen (Sondertarife)
  • Entscheidungsträger in Klinik und Industrie, die für ihr Personal kosteneffizient einen hohen Qualitätsstandard implementieren wollen
  • Fachfremde, welche z.B. auf eine große Reise gehen wollen und mehr als nur erste Hilfe kennenlernen möchten (Sondertarife)

Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ihr Team Rettungsmedizin - Nordhessen

Seite teilen: