Kurzvita

Höhepunkte der beruflichen Laufbahn

  • 2001 Arzt im Praktikum, Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Oberarzt, stv. Ltd. Oberarzt in der Klinik für Unfallchirurgie (Ärztl. Direktor: Prof. Dr. C. Krettek) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)
  • 2011 Fellowship Wirbelsäulenchirurgie Universitätsspital Basel/ Schweiz
  • 2012 Teilprojektleiter im Sonderforschungsbereich 599 Biomedizintechnik
  • 2017 Ärztlicher Co- Leiter der Unfallforschung der MHH
  • 2018 Chefarzt der Abteilungen für Orthopädie, Unfallchirurgie und Alterstraumatologie, Asklepios Klinik Wandsbek, D-Arzt
  • 2019 Chefarzt Alterstraumatologisches Zentrum Asklepios Klinik Wandsbek

Weiterbildung Zusatzbezeichnung

  • Facharzt für Chirurgie
  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Fachkunde Strahlenschutz
  • Zertifizierung ATLS-Provider (Advanced Trauma Life Support)
  • Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin
  • Zusatzbezeichnung 'Spezielle Unfallchirurgie'

Universitäre Ausbildung

  • 2000 Studium in Tübingen, Berlin, Innsbruck und Melbourne
  • 2012 Facharztweiterbildung Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie in der MHH (Unfallchirurgie, Kinderchirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie), im Allgemeinen Krankenhaus Celle (Allgemein- und Viszeralchirurgie) und St. Bathildis-Krankenhaus Bad Pyrmont (Orthopädie)
  • Fellowship Wirbelsäulenchirurgie Universitätsspital Basel/ Schweiz
  • Habilitation (MHH)
  • Promotion (Universitätsmedizin Charité Berlin)

Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • AO Spine
  • AO Trauma (Faculty)Gründungmitglied Junges Forum der DWG
  • Arbeitsgemeinschaft Notärzte Norddeutschland
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft
  • Sektion Wirbelsäule der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Verband leitender Krankenhausärzte
  • Verband leitender Orthopäden und Unfallchirurgen

Weitere Qualifikation

  • Sachverständiger und Gerichtsgutachter an Landesgerichten und Oberlandesgerichten

Forschung & Lehre

Wissenschaftliche Interessen

  • Allgemeine und spezielle Unfallchirurgie inkl. Alters- und Kindertraumatologie, Becken- und Acetabulumchirurgie
  • Polytraumaversorgung
  • Rekonstruktive Gelenkchirurgie
  • Unfallforschung
  • Wirbelsäulentraumatologie

Wissenschaftliche Auszeichnungen und Preise

  • 2006 Posterpreis der Vereinigung für Grundlagenforschung in der DGOOC und der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • 2008 2. Vortragspreis der Deutschen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie
  • 2010 Reisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • 2014 1. Posterpreis der Deutschen Osteoonkologischen Gesellschaft (Seniorautor)
  • 2016 Hans-Liniger-Preis der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • 2016 Stipendium der Gesellschaft der Freunde der MHH zur Teilnahme am Professional Management Programm (PMP)
  • 2018 Stipendium der AOTrauma für das AOTrauma European Faculty Seminar in Davos

Seite teilen: