Auszeichnungen

Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ)

Bild: Logo KTQ

Worum gehts?

Kliniken, die nach KTQ zertifiziert sind, lassen ihre Strukturen und Abläufe regelmäßig von externen Gutachtern prüfen mit dem Ziel, die Qualität kontinuierlich zu verbessern.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Träger sind KTQ-Verfahrens sind die Verbände der Kranken- und Pflegekassen auf Bundesebene, die Bundesärztekammer, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der Deutsche Pflegerat.

Was haben Sie als Patient davon?

Wenn Sie sich in einem KTQ-zertifizierten Krankenhaus behandeln lassen, dürfen Sie sich sicher sein: Die Klinik wurde von neutralen, externen Experten auf Herz und Nieren geprüft. Alle Abläufe – von der Vorbereitung eines stationären Aufenthalts über die medizinische und pflegerische Behandlung sowie Serviceleistungen bis hin zur Entlassung – werden den anspruchsvollen Vorgaben von KTQ gerecht.

ASKLEPIOS Qualität für Rezeptionen (AQR)

AQR

Das Projekt, das der ASKLEPIOS-Konzern deutschlandweit aufgelegt hat, soll für mehr Qualität an den Rezeptionen sorgen. Dabei überprüfen interne und externe Gutachter unsere Rezeption in regelmäßigen Abständen. Um die Überprüfung erfolgreich zu bestehen, wird der kundenorientierte Umgang mit Patienten, Angehörigen und Besuchern genauso bewertet wie die Themen Weiterbildung, Umgang mit Notfällen und die Organisation.

 

Was haben Sie als Patient davon?

Schnelle und gute Information für Patienten, Angehörige und Besucher an der Rezeption. Bester Service durch qualifizierte und freundliche Ansprechpartner.

Ökoprofit

Ökoprofit

Die Asklepios Hirschpark Klinik hat erfolgreich am Ökoprofit-Projekt der Regian Starkenburg teilgenommen.

TÜV SÜD Food Safety Institute

TÜV SÜD

Hygiene ist oberstes Gebot

Gerade wenn es um die Gesundheit geht, muss Sauberkeit oberstes Gebot sein. Wir lassen die Hygienequalität in unserer Klinik deshalb regelmäßig von unabhängigen Instituten prüfen, zum Beispiel vom Food Safety Institute (FSI) des TÜV Süd. Zweimal im Jahr kontrolliert das FSI unangemeldet Sauberkeit und Gründlichkeit von Küche und Reinigung. Außerdem werden Patienten mit Hilfe eines Fragebogens nach ihren Eindrücken und ihrer Zufriedenheit befragt. Die Küche und die Reinigung belegten in den letzten Jahren im Ranking ausschließlich die vordersten Plätze. Dies sowohl in der Arbeitsqualität, wie auch in der Patientenzufriedenheit.

QS-Reha

QS-Reha

Im Jahr 2016 hat die Asklepios Hirschpark Klinik am Qualitätssicherungs-verfahren der gesetzlichen Krankenkassen teilgenommen. Hier wurden neben der Struktur- und Prozessqualität auch die Rehabilitandenzufriedenheit und die Ergebnisqualität beurteilt. Diese Ergebnisse bestätigen der Asklepios Hirschpark Klinik durchweg positive Qualitätsmerkmale sowie eine hohe medizinische, pflegerische und therapeutische Leistungsfähigkeit.

MRE-Netzwerk

Die Asklepios Hirschpark Klinik gehört zu den Gründungsmitgliedern dieses südhessischen MRE-Netzwerkes.

Ziele des MRE-Netzwerkes sind:

  • Die Erkrankung mit dem MRE soll verhindert werden.
  • Die Ausbreitung  in dem Versorgungsgebiet soll reduziert werden.
  • Die Behandlung von MRE-Besiedelten und MRE-Erkrankten soll verbessert werden.
  • Die Behandlung von MRE-Besiedelten und MRE-Erkrankten soll kontinuierlich umgesetzt werden, auch wenn die Einrichtung gewechselt werden muss.
  • Die Bevölkerung soll adäquat informiert werden.

 

 

Seite teilen: