Zentrale Aufnahme Psychiatrie

Seit Anfang 2015 ist unsere Zentrale Aufnahme Psychiatrie (ZAP) für erwachsene Patienten da. Patienten, Einweiser, Notärzte und Rettungsdienste erhalten werktäglich von 8:00 bis 18:00 Uhr sofort Hilfe beziehungsweise können diese von uns organisieren lassen. Gerne nehmen wir auch Ihre telefonische Anmeldung für eine stationäre Behandlung in unserer Klinik entgegen und planen diese mit Ihnen. Eine wichtige Aufgabe unseres Teams ist es, tagesklinische Therapien zu organisieren. Werktags ist unsere ZAP bis 16:30 Uhr nonstop durch einen unserer erfahrenen Fach-, Ober- oder Chefärzte besetzt. Benötigen Sie fachpsychiatrische Hilfe, können Sie sich ohne Vorankündigung in unserer ZAP melden. Aus unserer Sicht stellt dies eine weitere Verbesserung der Versorgung in der Region dar. Ab 16:30 Uhr sind die Ärzte vom Dienst unserer Psychiatrie Ihre Ansprechpartner. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Stationär eingewiesene Patienten, die geplant mit Aufnahmetermin kommen, erhalten einen Termin bis um 12 Uhr mittags, um sich in der ZAP einzufinden. Dadurch gelingt es gut, das das ZAP-Team dann die notwendigen administrative Aufgaben (Einlesen der Chipkarte, Aushändigung des Behandlungsvertrags), die Entnahme eine Blutprobe und ein EKG (Messung und Aufzeichnung der Herzfunktionen) durchführen kann, bevor Sie oder Ihr Angehöriger auf Station von Pflege- und Ärzteteam empfangen wird. Gegebenenfalls organisiert unser Team von hier aus auch weitere erforderliche Untersuchungen.

Nach dieser gründlichen Vorbereitung können wir den Patienten auf die für ihn am besten geeignete Schwerpunktstation weiterleiten, wo eine weitere Diagnostik- und Therapiephase beginnt.

Kinder- und Jugendliche in seelischen Krisen oder bei psychischen Beschwerden behandeln unsere Kollegen im Asklepios Fachklinikum Lübben (03546-29-0) oder Brandenburg (03381-78-0).

zap
Unser ZAP-Team aus Krankenschwestern, Arzthelferinnen und -helfern, sowie einem Facharzt ist telefonisch und persönlich für Sie und Ihre Patienten da.

Fragen und Antworten zu Angeboten der ZAP für Sie.

Ich habe als Patient eine Einweisung zur stationären Aufnahme, was muss ich tun?

Hat Ihre einweisende Arztpraxis Sie noch nicht bei uns angemeldet, rufen Sie uns gerne unter der Telefonnummer (033766) 66-404 an. Wir vereinbaren gemeinsam mit Ihnen einen Termin und planen Ihren stationären Aufenthalt bei uns.

Hat Ihre einweisende Arztpraxis Ihren Aufenthalt bereits mit uns organisiert, kommen Sie bitte zum angegebenen Zeitpunkt in die ZAP, dieser Termin liegt zwischen 8 und 12 Uhr, damit für alle Dinge am ersten Tag ausreichend Zeit vorhanden ist. Bitte halten Sie diesen Termin ein, damit wir ausreichend Zeit für Sie haben und Sie und andere Patienten nicht lange warten müssen. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Versichertenkarte, den ärztlichen Einweisungsschein, Vorberichte, Medikamentenpläne und Dinge Ihres persönlichen Bedarfs mitzunehmen.

Mir wurde ärztlich zu einer Behandlung in einer Ihrer Tageskliniken geraten, wie helfen Sie mir?

Haben Sie von Ihrer einweisenden Praxis den Einweisungsschein erhalten, melden Sie sich bitte gleich bei uns, damit wir Ihre Behandlung in der gewünschten Tagesklinik zum nächstmöglichen Aufnahmetermin organisieren können.

Gern bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, vorab ein Vorgespräch in einer unser Tageskliniken zu führen, sofern die Praxis Ihres Vertrauens die Indikation gestellt hat. Betroffenen kann dies oft helfen, Ängste vor einer Behandlung abzubauen. Außerdem erhalten Sie dadurch einen Blick auf die Möglichkeiten der wohnortnahen Therapie.

Selbstverständlich können Sie auch ohne ein Vorgespräch gleich mit der Behandlung in einer unserer Tageskliniken beginnen, sobald wir Ihnen Ihren Behandlungsplatz vermittelt haben.

 

 

Mir wurde eine ambulante Behandlung in einer der Institutsambulanzen bei Ihnen empfohlen, bin ich dann auch in der ZAP richtig?

Rufen Sie uns dann gern auch in der ZAP an. Dort vermitteln wir ebenso Behandlungsmöglichkeiten unserer Psychiatrischen Institutsambulanzen in Ludwigsfelde, Schönefeld-Waßmannsdorf, Königs Wusterhausen und Teupitz.

Mein Angehöriger benötigt dringend Hilfe bei einem seelischen Problem, dürfen wir ohne Anmeldung wirklich "einfach so" vorbeikommen?

Genau in dieser Situation zu helfen, ist Aufgabe unseres ZAP-Teams. Nach der fachärztlichen Einschätzung beraten wir Sie und machen gleich einen Therapievorschlag. Falls gewünscht, organisieren wir die erforderliche Behandlung für Sie.

Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte und ruhig auch etwas Zeit mit. Sie werden aber nicht umsonst kommen.

 

Kann ich aus meiner Praxis für Allgemeinmedizin direkt Patienten zur Zweitmeinung in der ZAP vorstellen?

Selbstverständlich! Auch dafür sind wir gerne da. Erfahrungsgemäß ist die Zeit ab 13:00 Uhr dafür etwas günstiger als morgens, da wir früh Patienten zur geplanten Behandlung aufnehmen. Ab Mittag sind unsere Wartezeiten etwas kürzer für ambulante Vorstellungen beziehungsweise Beratungen.

Für Notfallpatienten sind wir natürlich grundsätzlich immer da. Die Reihenfolge der Untersuchung wird – ähnlich wie bei Ihnen in der Praxis – nach der medizinischen Indikation festgelegt.

Worin liegt der Vorteil der ZAP für mich als Patient?

Die wesentlichen Vorteile für Sie sind:

  • eine einheitliche Telefonnummer für alle Ihre Fragen rund um unserezu Klinikangebote
  • Übersicht über alle aktuell verfügbaren Therapiemöglichkeiten der Kliniken in Teupitz und Lübben
  • weniger Stress bei Organisation einer notwendigen Behandlung für Sie oder einen Ihrer Angehörigen
  • schnelle Untersuchung durch einen Facharzt
  • unkomplizierte Möglichkeit, Hilfe zu erhalten

Sie erreichen uns

Mo
08.00-18.00
Di
08.00-18.00
Mi
08.00-18.00
Do
08.00-18.00
Fr
08.00-18.00

Seite teilen: