Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht – für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Diagnostik von Brustschmerzen in der ZNA

Wenn Sie mit Brustschmerzen in unsere Klinik kommen, dann können Ihre Beschwerden ganz unterschiedliche Ursachen haben: von scheinbar banalen Leiden wie Nervenreizungen und Erkrankungen des Bewegungsapparats bis hin zu lebensbedrohlichen Krankheitsbildern wie Herzinfarkt, Lungenembolie (Verstopfung der Lungengefäße), Aortendissektion (Aufspaltung der Wandschichten der Hauptschlagader) und Pneumothorax (Eindringen von Luft in eine Körperhöhle der Brust). Um diese lebensbedrohlichen Erkrankungen erkennen zu können, überwachen und untersuchen wir Patienten mit Brustschmerzen in unserer ZNA. Für die Diagnostik stehen uns direkt am Patientenbett ein Laborgerät (POCT: Point Of Care Testing) für die Bestimmung von beispielsweise Herzenzymen und Blutgasen sowie ein modernes Ultraschallgerät zum Begutachten von Herz, Bauch und Gefäßen bereit. Wir diagnostizieren und behandeln nach den jeweils gültigen Leitlinien der Fachgesellschaften, die in feste Arbeitsanweisungen (sogenannte Standard Operating Procedures, SOP) für die Mitarbeiter gefasst sind. Dadurch ist eine standardisierte und qualitativ gleichbleibend hohe Versorgung gewährleistet.

Seite teilen: