Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht – für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Blutungsstörungen

Zahlreiche Frauen leiden unter Blutungsstörungen wie verstärkten oder verlängerten Blutungen bei der Periode oder Zwischenblutungen außerhalb des Zyklus.

Haben Sie noch Kinderwunsch oder sehen Sie Ihre Lebensqualität durch die Blutungsstörungen nicht zu stark eingeschränkt, berät und therapiert Sie Ihr niedergelassener Frauenarzt oder Ihre Frauenärztin.

Gegebenenfalls weist Sie Ihr Frauenarzt oder Ihre Frauenärztin in unsere Frauenklinik ein. Möchten Sie keine Kinder mehr, reicht die konservative Therapie nicht mehr aus, sehen Sie Ihre Lebensqualität zu stark beeinträchtigt und verlieren Sie womöglich zu viel Blut, sodass Ihr Kreislauf leidet, helfen unsere Experten Ihnen weiter. Gemeinsam mit Ihnen besprechen sie ausführlich die Möglichkeit der Gebärmutterentfernung oder gebärmuttererhaltender Operationsverfahren. Bitte stellen Sie dann auch alle Ihre Fragen – wir möchten, dass Sie auf Basis fundierter Informationen schlussendlich die für Sie richtige Entscheidung treffen können.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungskonzept für Sie

Zunächst untersuchen wir Sie vorsichtig und gründlich gynäkologisch. Wir nehmen den vaginalen Ultraschall (bildgebende, röntgenstrahlenfreie Untersuchung) zur Hilfe. So prüfen wir Ihren individuellen gesundheitlichen Zustand. Beruhend auf den Befunden erörtern wir mit Ihnen die verschiedenen nicht-operativen (meist bereits ausgeschöpften) und operativen Behandlungsmöglichkeiten.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen eine einheitliche Einschätzung und Beurteilung erreichen.

Erachten sowohl unsere Patientin als auch wir eine Gebärmutterentfernung als die beste Lösung, besprechen wir die verschiedenen Zugangswege. Unsere erfahrenen Operateure können entweder von der Scheide oder von einem Bauchschnitt ausgehen oder eine Bauchspiegelung nutzen.

Sind die Eierstöcke unauffällig, entfernen wir diese meistens nicht. Erstens, damit Patientinnen ihre Hormonproduktion behalten, zweitens, da es medizinisch nicht sinnvoll ist, unauffällige Organe wegzunehmen. Selbstverständlich stehen wir gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten.

Seite teilen: