Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist sehr ernst zu nehmen. Unsere erfahrenen Spezialisten helfen kompetent und auf Basis ihrer langjährigen Erfahrungen. Damit Betroffene optimal versorgt werden können, sind die enge Anbindung an eine hochmoderne Intensivstation und die leitliniengerechte Behandlung wichtig. Bei uns sind Sie gut aufgehoben.

Wir helfen Ihnen bei:

  • akuter (unvermittelt auftretender) Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung)
  • chronischer (andauernder) Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung)
  • Steinbildung in der Bauchspeicheldrüse
  • Tumoren der Bauchspeicheldrüse

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Für die Genesung sind eine rasche und genaue Diagnose und Therapie bedeutsam. Um die Ursache für Beschwerden zu ermitteln, nutzen wir moderne Untersuchungstechniken. Beispielsweise stellen wir die Gallengänge bildlich dar. Dazu nutzen wir die ERCP-Untersuchung (endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikografie: ein spiegelndes, gegebenenfalls eingreifendes Verfahren) und die Computertomografie (CT: computergestütztes Röntgenverfahren).

Zur Analyse zunächst unklarer Befunde können Gewebeproben der Bauchspeicheldrüse dienen.

Die für Sie angeratenen Diagnosemethoden erläutern wir Ihnen umfassend im Vorfeld, das Vorgehen stimmen wir gemeinsam mit Ihnen ab.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot für Sie

Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse können wir durch spezielle Tests erkennen und medikamentös sowie in Absprache mit einem Diabetologen (Experte für Zuckerkrankheit) behandeln.

Auf Basis der medikamentösen Behandlung durch unsere Spezialisten lässt sich eine Bauchspeicheldrüsenentzündung  häufig heilen. Verschwinden die Schmerzen durch Medikamente oder endoskopische Eingriffe nicht, müssen wir vereinzelt auch bei einer Pankreatitis operieren.

Liegt eine Tumorerkrankung der Bauchspeicheldrüse (Pankreaskarzinom) vor, nutzen wir die Endosonografie. Das ist eine hochauflösende, bildgebende und röntgenstrahlenfreie Ultraschalluntersuchung, verbunden mit einer Spiegelung. Dadurch können wir auch kleinste Läsionen (Schädigungen, Verletzungen) erkennen. Somit kann eine Therapie in Anfangsstadien mit gutem Erfolg garantiert werden.

Unsere Spezialisten aller Fachrichtungen halten regelmäßig gemeinsame Tumorkonferenzen ab. Bei diesen Treffen besprechen sie die Therapie jedes einzelnen unserer Tumorpatienten. So bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen in einem interdisziplinären Team, um Ihnen die bestmögliche Behandlungsstrategie anbieten zu können.

Bei den meisten unserer Patienten erreichen wir, dass sich das Organ vollständig erholt und normal funktioniert.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Nach Ihrem stationären Aufenthalt bei uns führen wir ein ausführliches Gespräch mit Ihnen. Wir besprechen mit Ihnen, was Sie besonders beachten müssen, damit Sie rasch vollständig erholt und gestärkt in Ihren Alltag zurückkehren können, und ob Sie von einer Nachsorgetherapie und/oder einer Medikation profitieren. Gerne beantworten wir Ihnen zudem mögliche offene Fragen.

Seite teilen: